Egal ob Torx, Pozidriv oder Phillips – diese Schraubenantriebe muss man kennen!

Es gibt so viele unterschiedliche Antriebsarten für Schrauben und noch mehr Namen für jeden einzelnen Antrieb, dass wir es an der Zeit finden, hier mal aufzuräumen und Licht ins Dunkle zu bringen. Nun sollten Sie Ihr Bit-Set bereit halten, um uns folgen zu können 🙂 Fangen wir zunächst mit den gängigsten Antrieben an.

Bitset

Torx der am meisten verwendete Antrieb für Schrauben

Den Markennamen Torx ® muss man kennen. Hier wurden alle Schwachpunkte des Kreuzschlitzantriebs ausgebessert. Die meisten Handwerker sind inzwischen von Kreuzschlitz auf Torx umgestiegen und das aus gutem Grund.

Torx_Bit

Vorteile des Torx-Antriebs

Der Torx-Antrieb hat nicht nur eine deutlich bessere Kraftübertragung als herkömmliche Antriebsarten, sondern bietet auch deutlich besseren Halt. Das heisst der Cam-Out Effekt wird unterbunden und wegrutschen wird nahezu unmöglich. Vom Cam-Out Effekt spricht man, wenn der Akkuschrauber durch die Axialkraft einen Rückschub gibt.

Durch den Torx Antrieb wird der Schraubenkopf geschützt und extrem hohe Drehmomente können übertragen werden.

Durch die genannten Vorteile spart man nicht nur Zeit bei der Verschraubung, sondern man benötigt auch deutlich weniger Kraft für den Schraubvorgang. Das bedeutet für den Anwender nicht nur eine leichtere Arbeitsweise, sondern auch längere Akkulaufzeiten.

Dadurch, dass das Torx-System nicht wie bei herkömmlichen Antrieben bestimmte Punkte zu stark belastet, sondern die Kraftübertragung flächig und mittig erfolgt, arbeitet es besonders verschleißarm. Deshalb wird es auch erfolgreich bei Montagerobotern eingesetzt.

Torx_Antrieb

Der Aufbau des Torx-Antriebs

Wie bei vielen Schraubenprofilen gibt es das Torx-Profil als Innen- und Außenversion. Das Aussehen der Antriebs ähnelt einem Davidstern. Es ist im Grunde ein sechszackiger Stern mit abgerundeten Ecken.

Inzwischen gibt es auch den weiterentwickelten Torx-Antrieb „Torx Plus“, dieser bietet durch eine leicht veränderte Form noch besseren Halt. Hierbei sind die Rundungen des Sterns deutlich flacher, somit ensteht in Teilbereichen ein Antriebswinkel von 0°.

Ein weiterer neuartiger Torx-Antrieb ist der Torx-TR. Die Abkürzung TR steht für Tamper Resistant, sprich manipulationssicher. Er gehört zur Familie der Sicherheitsbits und soll verhindern, dass der Laie ohne entsprechendes Bit-Werkzeug sich an diesem Antrieb betätigen kann. Natürlich gibt es auch den Torx-Plus Antrieb als Torx-Plus TR.

Wem gehört die Marke Torx?

Bis 1990 war der Torxantrieb nicht nur markenrechtlich geschützt, sondern auch vom Erfinder, der Firma Camcar patentiert. Das Patent ist dann ausgelaufen und so kommt es, dass es inzwischen den gleichen Antrieb unter vielen verschiedenen Namen zu finden gibt. TORX® ist inzwischen ein registriertes Markenzeichen der Firma Acument Intellectual Properties, LLC. USA..

Welche Namen gibt es für den Sechsrund-Antrieb?

Wie bereits erwähnt haben inzwischen viele Anbieter Ihren eigenen Namen für ein und denselben Antrieb auf den Markt gebracht. Es gibt aber auch rechtlich ungeschützte Begriffe. Man spricht dabei vom generischen Namen. Der Hauptbegriff ist Sechsrund.

Synonyme für Sechsrund sind Sternantrieb, Innen-Sechsrund- Außensechsrund, Innen-Stern oder I-Stern. Ein weitere bekannte Marke für einen Sechsrund-Antrieb ist der Spax T-Star. Hier hat man ebensfalls die Vorteile des Innenstern-Antriebs. Dieser Antrieb von Spax ist auch als T-Star Plus erhältlich. Hier findet man wieder die leicht veränderte Form für noch festeren Halt.

Worauf muss ich achten beim Verschrauben des Torx-Antriebs?

Je nach Verwendungszweck stellt man unterschiedliche Anforderungen an das Schraubverhalten. Schrauben wir z.B. eine Terrassenschraube mit Zylinderkopf ins Holz, so ist es nicht weiter schlimm, wenn wir diese ein wenig zu tief ins Holz schrauben. Wenn wir aber einen bündigen Abschluß von Material und Schraubenkopf haben wollen, ohne das Schraubprofil zu beschädigen, sollte man darauf achten, dass man das Drehmoment richtig einstellt, damit die Schrauben nicht überdrehen.

Terrassenschrauben_Zylinderkopf

Beim Kauf der passenden Bits sollte man darauf achten, dass es kein Problem ist, mit einem normalen Torx-Bit ein Schraube mit dem Profil Torx-Plus anzutreiben, auch wenn der Verschleiß hier um ein vielfaches höher ist, als gewünscht. Umgekehrt ist es aber nicht möglich. Sprich, wenn ich einen Bit mit Torx-Plus Antrieb habe und eine Schraube mit gewöhnlichem Torx-Antrieb, wird das Antreiben der Schraube nicht funktionieren.

Wenn Sie Schrauben kaufen, sollten Sie unbedingt, sofern nicht vom Hersteller mitgeliefert auf die richtige Bitgröße achten und diese passend zum Schraubenantrieb wählen. Damit Ihnen das leichter fällt haben wir hier eine kleinen Übersicht mit allen Torx-Größen für Sie in einer Tabelle aufbereitet.

Torx-GrößeDurchmesser mmmaximales Anziehmoment Nmmetrische Schrauben
T10,810,02 - 0,03
T20,930,07 - 0,09
T31,10,14 - 0,18
T41,280,22 - 0,28
T51,420,43 - 0,51M1,8
T61,70,75 - 0,9M2 | M3
T71,991,4 - 1,7M2
T82,312,2 - 2,6M2,5 | M4
T92,52,8 - 3,4M3
T102,743,7 - 4,5M3 | M3,5 | M5
T153,276,4 - 7,7M3,5 | M4 | M6
T203,8610,5 - 12,7M4 | M5
T254,4315,9 - 19M4,5 | M5 | M8
T274,9922,5 - 26,9M4,5 | M5 | M6
T305,5231,1 - 37,4M5 | M6 | M7 | M10
T406,6554,1 - 65,1M6 | M7 | M8 | M12
T457,8286 - 103,2M8 | M10
T508,83132 - 158M8 | M10 | M16
T5511,22218 - 256M10 | M12 | M20
T6013,25379 - 445M12 | M14 | M24
T7015,51630 - 700M14 | M16
T8017,54943 - 1048M16 | M18
T9019,921334 - 1483M20
T10022,131843 - 2048

Kreuzschlitz – der Nachfolger der Schlitzschrauben

Nachdem wir den Torx-Antrieb in den höchsten Tönen gelobt haben, kommen wir jetzt zu einem alten Bekannten, dem Kreuzschlitzantrieb. Er ist gerade im privaten Heimwerkersektor immer noch der beliebteste und gebräuchlichste Antrieb für Schrauben, wird aber auch noch von vielen Handwerksbetrieben eingesetzt. Gerade bei Messebauern ist er immer noch begehrt.

Phillips_Bit

Die Geschichte des Kreuzschlitz

Wie der Kreuzschlitz nun zu seinem Namen kam, wird wohl jedem klar sein – die kreuzförmigen Schlitze sprechen für sich. Warum aber der Kreuzschlitz so berühmt und beliebt geworden ist, wissen viele nicht mehr. Vor dem Kreuzschlitzantrieb – wir gehen im Kopf in das Jahr 1900 zurück – gab es nur den Schlitzantrieb.

Das Verschrauben mit Schlitzschrauben war mühselig und dauerte gefühlt ewig bis der Schlitzschraubendreher angesetzt war und man Runde für Runde mir ständigem Abrutschen die Schraube endlich fest hatte. Ganz zu schweigen von der Werksoberfläche, die bei dem ein oder anderen wahrscheinlich danach völlig zerkratzt war. Bis zu diesem Zeitpunkt beschwerte sich keiner – es kannte ja auch niemand etwas besseres 🙂

20 Jahre später wurde es aber immer wichtiger Produkte in großen Mengen zu produzieren und das bei hoher Geschwindigkeit mit möglichst gutem Drehmoment. Hier war die Sternstunde von J.P. Thompson, welcher die erste Kreuzschlitzschraube „Phillips“ entwickelte. Die Erfindung war bahnbrechend – die besondere Neuheit war nicht nur das viel höhere Drehmoment, sondern, dass sich das Phillips-Werkzeug im Kopf der Schraube von alleine zentriert. Der Antrieb Phillips ist eine eingetragene Marke der PHILLIPS SCREW COMPANY.

Kreuzschlitzschrauben Phillips oder Pozidriv?

Pozidriv_Bit

Wie es so mit Erfindungen ist, wurde auch der Kreuzschlitzantrieb Phillips weiter entwickelt.

Hierbei enstand der Pozidriv-Antrieb. Auch Pozidriv ist eine eingetragene Marke der PHILLIPS SCREW COMPANY. Der unterschied zum älteren Antrieb Phillips ist, dass die vier Flanken des Schraubendrehers zur Spitze hin sich nicht verjüngen, sie sind parallel gefräst. Pozidriv wird umgangssprachlich häufig in falscher Schreibweise Pozidrive geschrieben.

Mit dem „neuen“ Schraubenantrieb konnte man nun noch schnellere Schraubvorgänge realisieren und erhielt einen besseren Halt, da eine deutlich geringere axiale Gegenkraft notwendig ist für das Verschrauben.

Aber der Pozidriv-Antrieb hat den Phillips nicht verdrängt. Noch heute werden eine Vielzahl an Schrauben mit Phillips-Kreuzschlitz hergestellt.

Wenn Sie die Wahl haben, sollten Sie Pozidriv Schrauben wählen und besonders drauf achten das passende Werkzeug für die entsprechende Schraube zu wählen. Denn Kreuzschlitz ist nicht gleich Kreuzschlitz. Bei der Wahl eines anderen nicht passenden Antriebs beschädigen Sie das Schraubenprofil.

Im Vergleich von Pozidriv und Phillips bleibt abschließend zu sagen, dass die Kraftübertragung bei Pozidriv wesentlich besser ist und die Gefahr der Abnutzung vergleichsweise minimiert wurde.

Wie immer findet Ihr die Eigenschaften der einzelnen Bitgrößen in der Tabelle. Beachtet hierbei, dass es auch kleinere Schraubwerkzeuge als PH0 gibt. Diese werden dann je nach Schreibweise absteigend mit PH00, PH000 benannt. Bei der Benennung des Schraubendurchmessers können wir leider keine genaueren Angaben machen, da diese Werte nicht genormt sind und jeder Schraubenhersteller den Schraubendurchmesser mit einem Antrieb seiner Wahl versehen kann.

Pozidriv-KreuzschlitzPhillips-KreuzschlitzSchraubendurchmesser
PZ0PH0M1,6
PZ1PH1M2,5 | M3 | M3,5 | M4
PZ2PH2M2,5 | M3 | M3,5 | M4
PZ3PH3M5 | M6
PZ4PH4M10

Sechskant – altmodisch aber robust

Sechskantschrauben_DIN933_verzinkt

Der Sechskantantrieb ist einer der wenigen Antriebsarten, wo die Kopfform gleichzeitig auch der Antrieb ist. Sicher gibt es hier auch Ausnahmen, wie z.B. wenn der Sechskantkopf einen zusätzlich Schlitz als Antrieb hat, aber das ist eher eine Seltenheit. Auch beim Sechskantantrieb unterscheidet man wieder in Innen-Sechskant und Außen-Sechskant.

So werden beispielsweise Senkschrauben DIN 7991 mit einem Innen-Sechskant produziert und Holzschrauben DIN 571 mit einem Außen-Sechskant hergestellt. Beim Sechskantantrieb stehen die sechs Seitenflächen in einem Winkel von 120° zueinander. Der Innen-Sechskantantrieb ist auch unter dem Markennamen Inbus bekannt. Bei diesem Begriff handelt es sich um ein Akronym. Inbus ist eine eingetragene Marke der Nedschroef Holding N.V.. Umgangssprachlich wird Inbus in der Regel als Imbus ausgesprochen.

Vorteile und Nachteile vom Sechskantantrieb

Ein klarer Vorteil ist, dass man die Schrauben mit Sechskantantrieb von mehreren Seiten antreiben kann. So kann man von oben beispielsweise mit einer Stecknuss arbeiten und von der Seite einen Ring- oder Maulschlüssel verwenden. Auf der anderen Seite wird dieser Vorteil ein wenig davon in den Schatten gestellt, dass die Werkzeuge hierfür recht sperrig und groß sind.

5504_holzschrauben_sechskant_571DIN_A2

Ein weiterer Vorzug ist, dass sich diese Antriebsform kostengünstig anfertigen lässt – sprich die Schrauben vergleichsweise günstig sind. Darüber hinaus hat der nach der Verschraubung sichtbare Sechskantkopf auch einen dekorativen Charakter. Bei beispielsweise Schraubenmuttern ist der Außensechskant nicht wegzudenken und die einzig mögliche Antriebsform.

Der große Nachteil von Sechskantschrauben ist die Kraftübertragung. Durch den Winkel von 120° der Seitenteile entsteht eine sehr hohe Kerbwirkung. Hierdurch entstehen leicht Verformungen der Schrauben. Beachten Sie, dass nicht-metrische Schrauben wie beispielsweise Bohrschrauben oder Blechschrauben andere Schlüsselweiten benötigen. Beachten Sie hierzu die Artikelbeschreibung.

Außensechskant Schlüsselweite mmmetrische Schrauben
2,5M1
3M1,2 | M1,4
3,2M1,6
4M2
5M2,5
5,5M3
6M3,5
7M4
8M5
10M6
13M8
16M10
17M10
18M12
19M12
21M14
22M14
24M16
27M18
30M20
32M22
34M22
36M24
41M27
46M30
50M33
55M36
60M39
65M42
70M45
75M48
80M52
85M56
Innensechskant Größe mmmetrische Schrauben
0,7M1,4 | M1,6 | M 1,8
0,9M2
1,3M1,4 | M2,5
1,5M1,6 | M2 | M3
2M2,5 | M3 | M4
2,5M3 | M4 | M5
3M4 | M5 | M6
4M5 | M6 | M8
5M6 | M8 | M10
6M8 | M10 | M12 | M14
8M10 | M12 | M16 | M18
10M12 | M14 | M16 | M18 | M20 | M22
12M14 | M16 | M18 | M20 | M22 | M24 | M26

Bohrschrauben_Innenvierkant

Vierkant – die seltene Antriebsform

Auch beim Vierkantantrieb gibt es wieder die Unterscheidung zwischen Innen- und Außenantrieb. Der Vierkant-Antrieb wird auch als Quadrat-Antrieb aufgrund seiner quadratischen Form oder Roberston-Antrieb genannt, da sie vom Kanadier Peter L. Roberston erfunden wurde.

Ursprünglich war der Vierkantantrieb als Alternative zum Schlitz-Antrieb entwickelt worden, da hier das Rausrutschen deutlich schwieriger war. Auch der Kraftschluss war deutlich wesentlich besser als beim Schlitz. Bei uns im Schrauben-Shop finden Sie auch Bohrschrauben mit Innen-Vierkant-Antrieb, sowie die passenden Schraubendreher.

Schlitz-Antrieb das Urgestein unter den Antriebsarten

Linsensenkschrauben_DIN_964_Schlitz

Das Profil des Schlitz-Antrieb war das wohl erste Schrauben-Mitnahmeprofil das es gab. Auch heute nach so langer Zeit ist es immer noch nicht wegzudenken.

Obwohl die Nachteile des Antriebs überwiegen erfreut er sich hoher Beliebtheit. Der Schraubendreher oder Bit rutscht durch die fehlende Zentrierung schnell aus der Schraube heraus und schon ist die Werksfläche ruiniert. Gerade bei hohen Drehmomenten kann man von dieser Antriebsart nur abraten.

Schlitzgröße mmmetrische Schrauben
0,3x1,8M1,2 | M1,4 | M2,5
0,4x2M1,3 | M1,6 | M3
0,4x2,5M1,6 | M2 | M3,5
0,5x3M2 | M2,2 | M4
0,5x4M2
0,6x3,5M2,2 | M2,5
0,6x4,5M2,2 | M2,5 | M3 | M5
0,8x4M2,9 | M3,5 | M6
0,8x5,5M2,9 | M3 | M3,5 | M4
1x5,5M3,5 | M3,9 | M4 | M4,2 | M4,5 | M5
1,2x6,5M4 | M4,8 | M5 | M5,5 | M8
1,2x8M4 | M4,2 | M4,5 | M5 | M5,5 | M6 | M10
1,6x8M5,5 | M6 | M6,3 | M7 | M12
1,6x10M6,3 | M7 | M8 | M14
2x12M8 | M16

Neben den genannten Schraubenantrieben gibt es eine Vielzahl an Sicherheitsprofilen. Diese bieten aber genug Material für einen eigenen Blogartikel.

Der Schraubenantrieb – ein alt Bekannter mit vielen Gesichtern
5 (100%) 8 Bewertungen