Holz lasieren – die Anleitung mit Tipps und Tricks

Bauen & Renovieren, Deko, Holzbau, Holzpflege, Holzschutz, Malerarbeiten, Wohnen

Nachdem wir in unserem letzten Blogbeitrag den Unterschied zwischen Holzlack und Holzlasur erklärt haben, zeigen wir heute, wie man am besten Holz lasieren kann und was es dabei zu beachten gibt. Wenn ihr Fragen oder Anregungen habt, dann hinterlasst einfach einen Kommentar.

Während Lack die Maserung des Holzes vollständig überdeckt, kann man beim Holz lasieren ganz einfach das Holz schützen und trotzdem die schöne Optik erhalten. Aber auch hier gilt es einiges zu beachten. Der große Vorteil ist, dass die normale Lasur im Gegensatz zum Lack nicht abplatzt.

Wer unseren Blogbeitrag aufmerksam gelesen hat, der weiß, dass eine Holzlasur nicht zwangsläufig transparent ist und man oft bei Dickschichtlasuren auf den ersten Blick keinen Unterschied zum Lack finden wird. Beim Holz lasieren hat man unmengen an Gestaltungsmöglichkeiten. Neben der großen Farbauswahl, kann man auch zu dezenten Farbtönen mit dünner Schicht greifen und den natürlichen Look des Holzes einfach unterstreichen. Beliebt ist das Anfeuern blasser Holzarten oder das Aufhellen dunkler Hölzer.

Holz lasieren – die Materialliste

Neben der richtigen Holzlasur benötigt ihr noch einiges an Zubehör. Dieses variiert ein wenig, je nachdem, ob ihr im Innenbereich oder Außenbereich arbeitet.

Wer besonders gründlich arbeiten möchte, der sollte einen Staubsauger und Besen bereithalten, da gerade beim Schleifen einiges an Staub entsteht.

Holz lasieren – die Anleitung

Da wir nun alle Materialien beisammen haben, kann es endlich losgehen.

Der erste Schritt kann je nach Umgebung und Voraussetzungen unterschiedlich sein. Wenn ihr ein neues nicht bereits angestrichenes Holz lasieren möchtet, dann braucht ihr natürlich keine alte Farbe abschleifen. Wenn es Altanstriche gibt, dann müssen wir diese nochmal unterteilen in feste Altanstriche und lose Altanstriche.

  • fester Altanstrich: Feste Anstriche werden mit einer Bürste gereinigt und dann im Außenbereich mit einer 80 bis 100 er Körnung angeschliffen, im Innenbereich mit einer 120er Körnung.
  • loser Altanstrich: Wenn es sich um einen losen Altanstrich handelt, dann wird dieser gänzlich abgeschliffen oder abgebeizt.
  • unbehandeltes Holz: Sollte ein unbehandeltes Holz vorliegen, dann könnt ihr dieses im Außenbereich mit einer 120er Körnung anschleifen, im Innenbereich mit einer 180er Körnung.

Lack oder Lasur

Wenn der Untergrund richtig geschliffen wurde, dann muss unbedingt der Staub entfernt werden, ansonsten wird die Lasur nicht haften. Dieser Schleifstaub kann abgefegt oder abgesaugt werden. Wer mit Nadelhölzern im Außenbereich arbeitet, der sollte dringend vor dem Holz lasieren eine Grundierung wählen, welche vor Pilzen, Fäulnis und Bläue schützt.

Innenbereich und Außenbereich

Im Innenbereich steht meistens die Optik im Vordergrund und das Holz ist hinterher nicht so stark schädlichen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Egal ob Holzmöbel, Holzdecken oder Täfelungen, hier könnt ihr mit Farbakzenten spielen. Besonders beliebt sind hier zarte Farbtöne, welche frisch und belebend wirken. Im Außenbereich geht es vordergründig um den Schutz der Holzkonstruktion. Je nach Lasur-Typ unterscheidet sich auch die Anwendung. Eine Dickschichtlasur ähnelt sehr stark dem Holz lackieren und kann auch schneller abplatzen, als eine dünne Lasur.

Achtung: Man kann eine Dünnschicht-Lasur mit einer Dickschicht-Lasur überstreichen, das erhöht den Schutz. Umgekehrt funktioniert das leider nicht.

Tipp: Wenn sich Flächen farblich unterscheiden, sollte man für ein sauberes Ergebnis die Übergänge mit Abklebeband versehen, damit es nicht zu Farbverläufen kommt.

Die Lasur aufbringen

Nun kommen wir zum eigentlichen Teil der Arbeit. Mit einem flachen und je nach Größe des Untergrunds breiten Pinsel erstellen wir einen dünnen aber gleichmäßigen Anstrich. Wichtig ist, dass dieser in der Richtung der Holzmaserung erstellt wird. Nun gilt es abzuwarten, bis dieser erste Anstrich getrocknet ist, hierzu findet man nähere Angaben im Datenblatt der Holzlasur. Wer einen Tag wartet, geht auf Nummer Sicher. Jetzt muss nochmal eine Zwischenschliff getätigt werden. Hiernach wird wieder der Schleifstaub entfernt und man kann das letzte Mal das Holz lasieren.

4.2/5 - (9 Bewertung/en)

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Nassschleifen Anleitung - wozu dient der Nassschliff? - […] Das Schleifen kann aber auch der Vorbereitung für eine weitere Aufgabe dienen. Beispielsweise beim Holz lasieren, ist es zwingend…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Achtung: Unsere Redaktion beantwortet Kommentare nur sporadisch oder manchmal auch gar nicht. Wenn Du eine konkrete Frage zu einem unserer Produkte hast, dann wende Dich gerne an unseren Kundenservice oder lies die Produktbeschreibung in unserem Onlineshop. Fachspezifische Fragen zu Kundenprojekten, wie beispielsweise zur Statik, werden nicht beantwortet. Bei gefunden Fehlern freuen wir uns über Hinweise. Alle technischen Angaben ohne Gewähr. Irrtümer und fehlerhafte Angaben vorbehalten. Vielen Dank.

Rost entfernen mit Hausmitteln: einfach und wirksam

Du gehörst noch lange nicht zum alten Eisen, aber ein paar deiner Gartengeräte, Töpfe und Werkzeuge haben unschönen Rost angesetzt? Dagegen lässt sich etwas machen! Wie du Rost mit einfachen Hausmitteln von verschiedenen Materialien entfernen kannst, verraten wir dir...

Tapete entfernen leicht gemacht

Das Wort Tapete stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie Decke oder Teppich. Denn die ersten Tapeten, die ihren Ursprung im Orient haben, waren textiler Natur, also Wandteppiche oder Wandbespannungen aus Stoff. Ein Auswechseln der Tapete muss damals...

Fenster abdichten wie die Profis

Vor allem in der kühleren Jahreszeit merkt man es: Man heizt und heizt, und trotzdem wird es drinnen nicht gemütlich warm. Oft stecken undichte Fenster dahinter. Durch sie dringen nicht nur Zugluft, sondern auch Feuchtigkeit, Pollen, Feinstaub und Hitze ein. Auch den...

Decke streichen: Anleitung und Farbberatung

Wände streichen? Klar, mit links und 40 Fieber! Aber eine Zimmerdecke streichen? Das ist nicht ohne. Da tropft und kleckert es schnell einmal auf den Boden oder die benachbarten Wandflächen – und auch unschöne Streifen im Anstrich sind schnell passiert. In der...

Fugen reinigen: neuer Glanz für fleckige Fliesen

Unansehnliche, fleckige oder sogar schimmelige Fliesenfugen können die Wohlfühlatmosphäre in Bad und Küche im Handumdrehen zunichtemachen: Statt Entspannungsbad machst du nur noch Katzenwäsche, und deine Küchenpartys finden seit Kurzem im Hausflur statt. Dabei gibt es...

Forstnerbohrer schärfen: Tipps und Tricks

Forstnerbohrer: nicht nur der Name liest sich etwas holprig. Auch sein Aussehen ist recht eigenwillig. Der Spezialbohrer wurde nach seinem Erfinder, dem US-Amerikaner Benjamin Forstner benannt, der ihn bereits 1886 zum Patent anmeldete. Seitdem ist er eine feste Größe...

Vinylboden verlegen – Anleitung und Profitipps

Es ist Zeit für frischen Wind in deinem Zuhause und du hast dich für einen neuen Bodenbelag entschieden: du willst Vinylboden verlegen. Eine gute Wahl! Denn dieses Material ist nicht nur in unterschiedlichsten Designs zu haben. Es ist auch robust,...

WPC-Dielen verlegen: so einfach gehts

Sommer, Sonne, Draußensein: nicht nur in den warmen Monaten ist die Terrasse der Ort zum Wohlfühlen. Auch im restlichen Jahr kann sie mühelos zum verlängerten Wohnzimmer werden. Dabei sind Terrassen mit WPC-Dielen immer beliebter. Und das aus gutem Grund: WPC ist ein...

Fliesen streichen ganz einfach erklärt

Als wenn dir morgens das Aufstehen nicht schon schwer genug fallen würde, sorgt auch noch der Anblick deiner Badezimmerfliesen regelmäßig für schlechte Laune. Sie sind unansehnlich und passen einfach nicht zur restlichen Einrichtung? Dann gib ihnen doch einfach einen...

Hochbeet selber bauen: Ein nachhaltiges Gartenprojekt

Ein Hochbeet bietet eine großartige Möglichkeit, um deinen Garten aufzuwerten und deine eigenen Gemüse- und Kräuterpflanzen anzubauen. Es ist nicht nur funktional, sondern auch ästhetisch ansprechend und bietet zahlreiche Vorteile für Hobbygärtner. Ein Hochbeet bietet...