Edelstahlsorten – die Übersicht bei Schrauben aus Edelstahl

Materialkunde, Wissenswertes

Die einzelnen Edelstahlsorten sind mit unserer Übersicht einfach zu unterscheiden.

Jedes Jahr überfluten uns Kundenanfragen, wenn die Leute Edelstahlschrauben kaufen wollen und nicht genau wissen, welche Edelstahlsorte für welches Outdoor-Projekt die richtige ist.

Die meisten Hand- und Heimwerker kennen Schrauben aus Edelstahl A2 und Edelstahl A4, doch dann hört oft das Wissen auf. Die wenigsten wissen, was die kryptischen Edelstahlzahlen genau zu bedeuten haben und welche Edelstahlsorten es überhaupt gibt.

Dabei ist das System zu Erkennung der passenden Edelstahlsorten gar nicht schwer. Wir haben uns vorgenommen hier die gängigsten Edelstahlarten zu erklären und auch auf die einzelnen Edelstahlqualitäten und deren Zusammensetzung einzugehen.

Edelstahl – was heißt das eigentlich?

Um nochmal unser bereits erlangtes Wissen über Edelstahl aufzufrischen halten wir kurz fest, was Edelstahl eigentlich ist. Es handelt sich hierbei um einen Stahl mit besonderem Reinheitsgrad. Das bedeutet, dass bestimmte Bestandteile einen gewissen Wert nicht überschreiten.

Wir unterschieden hierbei zwischen legiertem und unlegiertem Edelstahl. Wichtig ist bei Edelstahlschrauben, dass Edelstahl nicht immer gleich rostfrei bedeutet.

Die Edelstahlsorten im Überblick

Wir unterschieden den Edelstahl in drei Gruppen:

  • Austenitisch
  • Martensitisch
  • Ferritisch
Edelstahlsorteaustentischer Stahlmartensitischer Stahlferritischer Stahl
AbkürzungA1, A2, A3, A4, A5C1, C3, C4F1
Festigkeitsklasse50, 70, 8050, 70, 80, 11045, 60

Austenitischer Edelstahl

Hierbei handelt es sich um die wichtigste und wohl bekannteste Edelstahlsorte. Man spricht von Chrom-Nickel und Chrom-Nickel-Molybdän Stahl. Diese Edelstahlgruppe hat besonders gute Eigenschaften für die Herstellung und Verwendung von Schrauben – sie ist besonders resistent gegen Rost und lässt sich leicht verarbeiten. Genauer gesagt ist Austenit ein Kristallgemisch aus Eisen und Legierungen.

Edelstahlschraube Schlossschraube

Desto mehr Molybdän oder Chrom zur Legierung genutzt wird, desto Korrosionsbeständiger ist der Edelstahl. Austenitischen Stahl kann man nicht härten, daher ist er sehr weich.

Die Abkürzungen für austenitischen Edelstahl sind A1, A2, A3, A4 und A5. Hierbei haben wir Festigkeitsklassen von 50 (weich), 70 (kaltverfestigt) oder 80 (hochfest). Besonders reiner Edelstahl mit einem sehr geringen Kohlenstoffgehalt trägt zusätzlich ein „L“ an der Edelstahlklasse, beispielsweise A4L.

Den Namen erhielt der Stahl vom britischen Metallurg William Chandler Roberts-Austen, der Methoden zur Bestimmung von Legierungselementen entwickelte.

Martensitischer Edelstahl

Beim martensitischen Stahl, welcher auch als Martensit bekannt ist, können viele unterschiedliche Stoffe als Legierung beigefügt werden. Hier sind die Abkürzungen C1, C3 und C4.

Entscheidend ist, dass der Chromanteil von 10,5 bis 13% nicht über- oder unterschritten wird, sowie der Kohlenstoffgehalt zwischen 0,2 bis 1% liegt. Außerdem muss die Legierung im Verhältnis zum Kohlenstoff das Vergüten, sprich die Wärmebehandlung gewährleisten um eine Festigkeitssteigerung zu erreichen.

Übrigens verdankt dieser Stahl seinen Namen dem Entdecker Adolf Martens.

Ferritischer Edelstahl

Dieser Edelstahl wird auch als Ferrit bezeichnet. Ähnlich dem Martensit hat dieser Stahl ein kristallines Schema. Hier liegt der Chromgehalt zwischen 12 bis 18%, der Kohlenstoffanteil ist weniger als 0,2 % und damit besonders gering. Durch die genannten Eigenschaften kann man diesen Edelstahl nicht härten und er ist leicht verformbar. Die Abkürzung ist F1.

Ferrit leitet sich von dem lateinischen Begriff „Ferrum“ ab, das bedeutet Eisen.

Welche Edelstahlschrauben sind die richtigen?

Bei Edelstahlschrauben arbeitet man mit Martensitischen und Austenitischen Edelstählen, da diese die gewünschten Eigenschaften am besten umsetzen.

Terrassenbauschrauben

Das hängt wie immer ganz von Ihrem Verwendungzweck ab. Grundsätzlich kann man sagen, dass Edelstahl A2 und A4, sprich austenitische Stähle, sehr weich sind und sich mit der Hand verbiegen lassen, das ist kein Qualitätsmangel, sondern der Materialzusammensetzung geschuldet.

Wenn Sie härtere Schrauben benötigen sollten Sie darüber nachdenken einen martensitischen Stahl zu verwenden. Dieser kombiniert optimal die Eigenschaften des Edelstahls mit höherem Härtegrad. Nehmen wir das Beispiel von Terrassenschrauben. Hier hat man viele unterschiedliche Edelstahlsorten zur Auswahl.

Extrembedingungen für Edelstahl

Wenn die Holzterrasse nicht extremen Bedingungen ausgesetzt ist, wie beispielsweise Säureangriffen durch bestimmte Holzarten, erhöhte Korrosionsgefahr durch salzhaltige Seeluft in der Küstenregion oder chlorhaltiges Wasser im Poolbereich, reicht die Edelstahlsorte C1 vollkommen aus. Der große Vorteil bei diesen Schrauben ist, dass sie nicht so leicht verbiegen, die Köpfe nicht so einfach abreißen und der Schraubenantrieb nicht so schnell rund dreht.

Terrassenschrauben_Zylinderkopf

Bei problematischen Bereichen empfehlen wir zu Edelstahl A2 zu greifen um eine gute Sicherheit gegen Korrosion zu haben. Bei den genannten Extremfällen greift man in der Regel sogar zu Edelstahl A4, gerade bei Salzwasser und Chlor.

Hier haben wir eine Edelstahl Tabelle aufgelistet um Ihnen eine kleine Übersicht zu bieten.

EdelstahlsorteEdelstahlRostbeständigSäurebeständigSchweissfähigkeit
AustenitA1befriedigendungenügendungenügend
A2gutausreichendgut
A3gut bis sehr gutbefriedigendgut
A4sehr gutsehr gutgut
A5ausserordentlich gutausserordentlich gutgut
MartensitC1befriedigendungenügendungenügend
C3befriedigendungenügendunmöglich
C4befriedigendungenügendunmöglich
FerritF1gutungenügendungenügend

Wie viele Edelstahlsorten gibt es?

Edelstahlsorten bzw. Klassen gibt es extrem viele. Um Ihnen einen guten Überblick zu geben haben wir die gängigsten Sorten zusammengetragen. Bitte helfen Sie uns unser Tabelle aktuell zu halten, wenn Sie eine Nummer oder Edelstahlklasse vermissen geben Sie uns bescheid.

Werkstoff-Nr.EdelstahlklasseChemische BezeichnungUSA BezeichnungUNS-Nummer
1.4003X2 CrNi 12
1.4005C1X12 CrS 13AISI 416
1.4006C1X12 Cr 13AISI 410
1.4016X6 Cr 17AISI 430S43000
1.4021C1X20 Cr 13AISI 420
1.4057C3X17 CrNi 16-2AISI 431
1.4104C4X14 CrMo S17, veraltet: X12 CrMo S17AISI 430 F
1.4112X90 CrMoV 18AISI 440 B
1.4113X6 CrMo 17-1AISI 434
1.4122C3X39 CrMo 17-1
1.4125X105 CrMo 17AISI 440 C
1.4300A1
1.4301A2 (V2A)X5 CrNi 18-10AISI 304S30400
1.4303A2X4 CrNi 18-12AISI 305S30500
1.4305A1X8 CrNiS 18-9, veraltet: X10 CrNiS 18 9AISI 303
1.4306A2X2 CrNi 19-11AISI 304 LS30403
1.4307A2X2 CrNi 18-9AISI 304 LS30403
1.4310A2X10 CrNi 18-8, veraltet: X12 CrNi 17 7AISI 301S43600
1.4311X2 CrNiN 18-10AISI 304 LNS30453
1.4313C3X5 CrNiMo 13-4
1.4316A2X1 CrNi 19-9
1.4318A2X2 CrNiN 18-7AISI 301LN
1.4401A4X5 CrNiMo 17-12-2AISI 316S31600
1.4404A4X2 CrNiMo 17-12-2AISI 316 LS31603
1.4406X2CrNiMoN17-11-2AISI 316 LNS31653
1.4429X2 CrNiMo N17-13-3AISI 316 LNS31653
1.4432X2 CrNiMo 17-12-3AISI 316 LS31603
1.4435X2 CrNiMo 18-14-3AISI 316 LS31603
1.4436A5X3 CrNiMo 17-13-3AISI 316S31600
1.4438A4X2 CrNiMo 18-15-4AISI 317 LS31703
1.4440X2 CrNiMo 19-12AISI 316 L
1.4452X13 CrMnMo N18-14-3P2000
1.4460A4X3 CrNiMoN 27-5-2AISI 329
1.4462A4X2 CrNiMo N22-5-3AISI F 51S31803
1.4509X2 CrTiNb 18AISI 441S44100
1.4510X3 CrTi 17AISI 439
1.4512X2 CrTi 12, veraltet: X6 CrTi 12AISI 409S40900
1.4526X6 CrMoNb 17-1AISI 436
1.4529A5X1 NiCrMoCuN 25-20-7
1.4539X1 NiCrMoCuN 25-20-5AISI 904 LN08904
1.4541A2X6 CrNiTi 18-10AISI 321S32100
1.4542C3X5 CrNiCuNb 16-4AISI 630
1.4547X1 CrNiMoCuN 20-18-7AISI F 44S31254
1.4550A3
1.4565A5X2 CrNiMnMoNbN 25-18-5-4
1.4567A2X3 CrNiCu 19-9-4AISI 304 Cu
1.4571A5X6 CrNiMoTi 17-12-2AISI 316 TiS31635
1.4577A5X3 CrNiMoTi 25-25
1.4580A5
1.4581GX5 CrNiMo Nb19-11-2
1.4582A4X4 CrNiMoNb 25-7
1.4590A3
1.4828A2X15 CrNiSi 20-12AISI 309
1.4841X15 CrNi Si25-21, veraltet: X15 CrNi Si25 20
1.4878X10 CrNiTi 18-10, veraltet X12 CrNiTi 18 9S32109
1.4948X6 CrNi 18-11AISI 304 HS30409
1.658234 CrNi Mo6
1.721825 Cr Mo4, veraltet: Mo25

Was bedeutet die AISI und die UNS-Nummer?

In Amerika werden Stahlsorten nach dem AISI-System benannt. AISI ist ein Abkürzung für American Iron and Steel Institute, hierbei handelt es sich um den nordamerikanischen Branchenverband der Stahlindustrie.

UNS ist eine Abkürzung für Unified Numbering System of Metals and Alloys. Hierbei handelt es sich um eine von der Industrie genutzte Klassifikation, in welcher jedes einzelne Metall mit einem Buchstaben und einer Nummer mit 5 Zahlen beschrieben ist.

Tipp: Falls Sie noch mehr Werkstoffe finden möchten, können wir Ihnen folgende Werkstoffdatenbank empfehlen.

4.6/5 - (50 Bewertung/en)

18 Kommentare

  1. G.

    Vielen Dank für den guten Artikel über den Überblick über die Edelstahlklassen und die Zuordnung zu den einzelnen Bezeichnungen. Er gibt einen sehr guten Überblick. Nun habe ich eine Frage zu zusätzlichen Werkstoffen: In welche Klasse gehören die Werkstoffe 1.4432, 1.4436, 1.4435? Sind es A4-Werkstoffe?
    Danke für eine kurze Rückmeldung.

    Mit freundlichen Grüßen
    G

    Antworten
    • Steffen Rust

      Hallo,

      vielen Dank für die Frage und das Lob. Sie können in der Tabelle unten einfach die Klasse im Suchfeld eingeben: „1.4432“.

      Hier werden Sie sehen, dass der Werkstoff keine Klasse hat. Sprich es ist Edelstahl aber weder A2 noch A4.

      Der Werkstoff 1.4436 ist Edelstahl A5 – 1.4435 hat auch keine Klasse.

      Grüße
      Steffen Rust

      Antworten
  2. Alexander

    Guten Tag,

    wollte fragen ab welchem Jahr Schrauben mit Edelstahlklasse A5 auf den Markt gekommen sind

    Antworten
    • Steffen Rust

      Hallo Alexander,

      leider haben wir hierzu kein verlässliche Quelle. Unsere Lieferanten wissen das auch nicht.
      Vielleicht fragen Sie einen Edelstahl-Hersteller?!

      Falls Sie hierzu eine Info bekommen, würden wir uns über einen Kommentar sehr freuen!

      Grüße
      Theo Schrauben

      Antworten
  3. Daniel

    Hallo,

    ein wirklich sehr interessanter Blog hier. Ich suche nach einer wirklich qualitativ hochwertigen Edelstahlschraube. Bei meiner bestehenden Cumaru-Holzterrasse reißen vereinzelt die bereits verwendeten Edelstahlschrauben (5,5 x 50) ab. Vermutlich auf Zug beansprucht, da Cumaru-Holz zu einer Aufwölbung an den Randbereichen neigt. Meine Unterkonstruktion besteht aus Alu. Ich würde gerne die bereits abgerissenen Schrauben gegen solche Edelstahlschrauben ersetzen, die einer solchen Besnspruchung gerecht werden. Können Sie mir da weiterhelfen bzw. wertvolle Tips geben, wo ich sowas erhalte

    Antworten
    • Alex

      Hallo Daniel,
      ich plane ebenfalls eine Terrasse mit Cumaru Dielen auf ALU- Unterkonstruktion. Handelt es sich bei Ihrem Holz um technisch getrocknete Ware? Und welche Schrauben wurden ihnen hier epfohlen?
      Ich sehe im Moment das Problem aus der Kombination der benötigten Bohrschrauben für Alu und der Resistenz gegenüber der Gerbsäure aus dem Cumaru welche A4 Schrauben erforderlich macht…

      Antworten
      • Steffen Rust

        Hallo Alex,

        Wir haben auch die passenden für dein Anliegen. Hierbei kommen 4 unterschiedliche Schrauben aus unserem Sortiment in Frage. Um dir das passende Produkt zu empfehlen, benötigen wir die Dicke der Alu-Konstruktion. Die Kombination aus Harthölzern und Alu ist erstmal kein Problem. Terrassenschrauben mit Bohrspitze haben wir auch in Edelstahl A4.

        Bei weiteren Fragen melde dich doch bitte bei unserem Innendienst, entweder telefonisch oder per Mail.

        Grüße
        Steffen

        Antworten
  4. Joachim Schmolke

    Ich habe vor 50 Jahren bei VW Werkzeugmacher gelernt. Dort haben wir häufiger den Stahl
    X210CrW12 verwendet. Laut Definition dürfte das kein martensitischer Stahl sein, was denn?

    Antworten
    • Steffen Rust

      Hallo Herr Schmolke,

      vielen Dank für das Kommentar. Der genannte Werkstoff hat die Werkstoffnummer 1.2436.

      Nicht alle Werkstoffe werden einer Klasse zugeordnet. Leider kenne ich mich mit dem genannten Werkstoff nicht aus und kann hier nichts weiter drüber sagen.

      Grüße
      Steffen

      Antworten
  5. Markus B

    Hallo Theo,
    Ich suche nach einer Schraube, die sehr stabil, also verwindungs- und bruchfest ist. In Reisemobilen und Wohnwägen werden die Möbel anhand von Verbindern mit den hölzernen Elemente in den Wänden verschraubt. Die Möbel steifen den Aufbau aus und bringen so Stabilität in die Sache. Die Aufbauten werden beim Fahren natürlich bewegt, so dass Kräfte auf die Schrauben wirken, die diese öfter mal nicht aushalten. Sprich, die Schrauben oder die Köpfe brechen ab, so dass sich Spalten zwischen den Wänden und Möbeln bilden können. Qualitativ sind die herstellerseitig verwendeten Schrauben wohl Baumarktniveau. Ich suche nun Schrauben, die dieser Aufgabe tatsächlich dauerhaft gewachsen sind. Was würdet Ihr empfehlen bzw habt ihr etwas passendes anzubieten?

    Antworten
    • Steffen Rust

      Hallo Markus,

      im Reisemobil und Wohnwagen benötigst du ja nicht zwangsläufig Edelstahl. Edelstahl ist meistens sehr weich. Bei Stahl kann man unterschiedliche Festigkeitsklassen wählen. Da sollte auf jeden Fall die passende Schraube dabei sein. Da unklar ist, welche Schraube genau du suchst (Kopfform, Gewinde, Festigkeit, Material, etc.) bitte ich dich mal unseren Innendienst anzurufen oder eine E-Mail zu schreiben. Unsere Mitarbeiter helfen dir gerne weiter. Unsere Kontaktdaten findest du hier:
      https://www.theo-schrauben.de/Impressum
      Ich wünsche viel Erfolg!

      Grüße
      Steffen

      Antworten
  6. A.K.

    Hallo Herr Rust,
    vielen Dank für die hilfreiche Übersicht, die ich mir sogleich als Nachschlagewerk abgespeichert habe! Nur ein kleiner Hinweis: Es müsste statt „austentischer“ Edelstahl „austenitischer“ Edelstahl heißen, geschuldet dem Gefügebestandteil „Austenit“.
    Beste Grüße
    A.K.

    Antworten
    • Jan Bittner

      Hallo A.K.,

      freut mich zu hören, dass dir die Übersicht gefällt und vielen Dank für den Hinweis. Da ist uns wohl ein kleiner Tippfehler unterlaufen. Ich bessere das gleich aus!

      Grüße Theo-Schrauben

      Antworten
  7. wIttiko

    Guten Tag,

    wie sieht es den mit dem Magnetismus aus, gibt es da unterschiede oder sind alle nicht magnetisch?

    MfG

    Antworten
    • Franziska Hörstgen

      Hallo!
      Letztendlich hängt der Magnetismus jeden Teils aus Edelstahl von den spezifischen Bearbeitungen ab. Grundsätzlich kann man aber sagen, ferritischer Stahl ist eher magnetisch, austenitischer und martensitischer Stahl hingegen sind eher nicht magnetisch.
      Liebe Grüße
      Theo

      Antworten
  8. Schwarzbauer W.

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich bräuchte Ferritische F1 Schrauben metrisch, Sechskant M6x30mm plus großer Unterlegschiben und Mutter.
    Im voraus vielen Dank für Ihre Mühe.
    Mit freundlichen Grüßen
    Schwarzbauer W.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Achtung: Unsere Redaktion beantwortet Kommentare nur sporadisch oder manchmal auch gar nicht. Wenn Du eine konkrete Frage zu einem unserer Produkte hast, dann wende Dich gerne an unseren Kundenservice oder lies die Produktbeschreibung in unserem Onlineshop. Fachspezifische Fragen zu Kundenprojekten, wie beispielsweise zur Statik, werden nicht beantwortet. Bei gefunden Fehlern freuen wir uns über Hinweise. Alle technischen Angaben ohne Gewähr. Irrtümer und fehlerhafte Angaben vorbehalten. Vielen Dank.

Rost entfernen mit Hausmitteln: einfach und wirksam

Du gehörst noch lange nicht zum alten Eisen, aber ein paar deiner Gartengeräte, Töpfe und Werkzeuge haben unschönen Rost angesetzt? Dagegen lässt sich etwas machen! Wie du Rost mit einfachen Hausmitteln von verschiedenen Materialien entfernen kannst, verraten wir dir...

Tapete entfernen leicht gemacht

Das Wort Tapete stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie Decke oder Teppich. Denn die ersten Tapeten, die ihren Ursprung im Orient haben, waren textiler Natur, also Wandteppiche oder Wandbespannungen aus Stoff. Ein Auswechseln der Tapete muss damals...

Fenster abdichten wie die Profis

Vor allem in der kühleren Jahreszeit merkt man es: Man heizt und heizt, und trotzdem wird es drinnen nicht gemütlich warm. Oft stecken undichte Fenster dahinter. Durch sie dringen nicht nur Zugluft, sondern auch Feuchtigkeit, Pollen, Feinstaub und Hitze ein. Auch den...

Decke streichen: Anleitung und Farbberatung

Wände streichen? Klar, mit links und 40 Fieber! Aber eine Zimmerdecke streichen? Das ist nicht ohne. Da tropft und kleckert es schnell einmal auf den Boden oder die benachbarten Wandflächen – und auch unschöne Streifen im Anstrich sind schnell passiert. In der...

Fugen reinigen: neuer Glanz für fleckige Fliesen

Unansehnliche, fleckige oder sogar schimmelige Fliesenfugen können die Wohlfühlatmosphäre in Bad und Küche im Handumdrehen zunichtemachen: Statt Entspannungsbad machst du nur noch Katzenwäsche, und deine Küchenpartys finden seit Kurzem im Hausflur statt. Dabei gibt es...

Forstnerbohrer schärfen: Tipps und Tricks

Forstnerbohrer: nicht nur der Name liest sich etwas holprig. Auch sein Aussehen ist recht eigenwillig. Der Spezialbohrer wurde nach seinem Erfinder, dem US-Amerikaner Benjamin Forstner benannt, der ihn bereits 1886 zum Patent anmeldete. Seitdem ist er eine feste Größe...

Vinylboden verlegen – Anleitung und Profitipps

Es ist Zeit für frischen Wind in deinem Zuhause und du hast dich für einen neuen Bodenbelag entschieden: du willst Vinylboden verlegen. Eine gute Wahl! Denn dieses Material ist nicht nur in unterschiedlichsten Designs zu haben. Es ist auch robust,...

WPC-Dielen verlegen: so einfach gehts

Sommer, Sonne, Draußensein: nicht nur in den warmen Monaten ist die Terrasse der Ort zum Wohlfühlen. Auch im restlichen Jahr kann sie mühelos zum verlängerten Wohnzimmer werden. Dabei sind Terrassen mit WPC-Dielen immer beliebter. Und das aus gutem Grund: WPC ist ein...

Fliesen streichen ganz einfach erklärt

Als wenn dir morgens das Aufstehen nicht schon schwer genug fallen würde, sorgt auch noch der Anblick deiner Badezimmerfliesen regelmäßig für schlechte Laune. Sie sind unansehnlich und passen einfach nicht zur restlichen Einrichtung? Dann gib ihnen doch einfach einen...

Hochbeet selber bauen: Ein nachhaltiges Gartenprojekt

Ein Hochbeet bietet eine großartige Möglichkeit, um deinen Garten aufzuwerten und deine eigenen Gemüse- und Kräuterpflanzen anzubauen. Es ist nicht nur funktional, sondern auch ästhetisch ansprechend und bietet zahlreiche Vorteile für Hobbygärtner. Ein Hochbeet bietet...