Edelstahlschrauben

Edelstahlschrauben in verschiedenen Formen

In fast jeder Rubrik bei Schrauben finden Sie auch Edelstahlschrauben. Um Ihnen die Suche nach Ihrer Schraube zu erleichtern haben wir die verschiedenen Edelstahlschrauben in einer Rubrik zusammengefasst.

Unterscheidungsmerkmale bei Edelstahlschrauben

Zu den Vorteilen von Edelstahlschrauben kommen wir gleich. Als erstes sehen wir uns an, worin sich die verschiedenen

Seite 1 von 8
Artikel 1 - 80 von 565


Hiervon häufig gesucht
Schraubenarten unterschieden. Es gibt nicht nur diverse Edelstahlsorten, über die Sie in unserem Blog noch deutlich mehr erfahren können, sondern auch der Aufbau unterschiedet sich gravierend. Grundlegende Unterscheidungsmerkmale im Aufbau sind:
  • Größe
  • Kopfform
  • Antrieb
  • Gewinde
  • Spitze

Größe

Wir liefern die Schrauben aus Edelstahl in winzig klein auf Stecknadelgröße bis extrem Groß M 52. Man unterschiedet hierbei sowohl beim Durchmesser der Schraube, als auch bei der Länge. Die Länge der Schraube wird immer bis unter Kopf gemessen, der Durchmesser ist der des Gewindes.

Kopfform

Neben vielen speziellen Kopfformen, wie bei Rändelschrauben oder beispielsweise Flügelschrauben sind die üblichsten Kopfformen die Folgenden:

  • Senkkopf
  • Flachrundkopf
  • Halbrundkopf (Linsenkopf)
  • Sechskantkopf
  • Zylinderkopf
  • Tellerkopf

Wenn Sie Hilfe brauchen, den richtigen Kopf zu finden, dann sind wir gerne für Sie da.

Antrieb

Der Antrieb kann sich wie beim Sechskantkopf aus der Kopfform ergeben. Die gängigsten Antriebsformen für Schrauben sind die Folgenden:

  • Innenstern (ideal für Torx-Bits)
  • Kreuzschlitz H und Z
  • Außen-Sechskant
  • Innen-Sechskant
  • Innen-Vierkant
  • Sicherheitsantriebe

Gewinde

Beim Gewinde kann man neben Teilgewinde und Vollgewinde zwischen Gewindeformen unterschieden, welche sich auf das Material beziehen. In der Übersicht sehen Sie, welches Material welches Gewinde erfordert:

Spitze

Sogar bei der Spitze gibt es Unterschiede:

  • normale Spitze – in der Regel Vorbohren notwendig
  • Bohrspitze – erspart das Vorbohren wie bei Bohrschrauben
  • CUT-Spitze – hat eine Schneidkerbe, welche bei Holz auch das Vorbohren erspart
  • keine Spitze – Metrische Schrauben haben keine Spitze

Das Besondere an Edelstahlschrauben

Schrauben aus Edelstahl sind resistent gegen Korrosion, die durch gewisse Umwelteinflüsse, wie Witterung oder Säure hervorgerufen wird. Für die Edelstahlschraube heißt das, dass Sie gut für den Einsatz im Außenbereich geeignet ist und auch mit den verschiedenen in Holz vorkommenden Gerbsäuren gut zurecht kommt. Bestimmte Edelstahlschrauben sind sogar in der Lage besonders aggressiven Einflüssen standzuhalten, wie sie etwa in der chemischen Industrie oder in Küstennähe zu finden sind.

Warum sind Edelstahlschrauben so widerstandsfähig?

Edelstahlschrauben sind aus besonders reinen Stählen, also einem Material mit niedrigem Schwefel- und Phosphorgehalt, gefertigt. Verschiedenen Edelstählen sind Legierungselemente wie Chrom Nickel, Titan oder Kobalt in unterschiedlichem Maß zugefügt wodurch der jeweilige Edelstahl seine bestimmten Eigenschaften erhält.

Es gibt eine Vielzahl verschiedener, teilweise auch sehr spezieller Edelstahlsorten für verschiedene Anwendungsbereiche. Diese Stahlsorten werden heute, ganz nüchtern mit Werkstoffnummern wie 1.4301 gekennzeichnet, haben aber manchmal auch andere, bekanntere Bezeichnungen wie A2. Die in unserem Shop am häufigsten vorkommenden Sorten, von denen Sie auch sicher schon einmal gehört haben, sind A2 und A4 Edelstahl.

Edelstahl A2

Wenn Ihre Schrauben gegen normale Witterungseinflüsse Resistent sein sollen, dann sind Sie mit der A2 Edelstahlschraube gut beraten. Normale Einflüsse heißt, dass die Schraube nicht in Berührung mit Seewasser oder Säure kommt.

Edelstahl A4

Wenn Ihre Schrauben in Küstennähe oder im direkten Kontakt mit Meerwasser eingesetzt werden, wenn Sie die Schrauben an oder in einem Swimmingpool verwenden und sie chlorhaltigem Wasser aussetzen oder die Schraube sonstigen Chemikalien ausgesetzt sein wird, dann ist die A4 Edelstahlschraube wohl besser für Sie geeignet.

Bei diesen beiden, bekannten Edelstahlsorten handelt es sich um sogenannten Austenitischen Edelstahl. Im Vergleich zu anderen Edelstählen sind Austenitische Edelstähle besonders resistent gegen Korrosion durch verschiedene Umwelteinflüsse, dafür aber relativ weich.

Zu der Gruppe Austenitischer Edelstähle gehört auch Stahl mit den Werkstoffnummer 1.4305. Edelstahlschrauben aus diesem Material sind aus sogenanntem rostfreien Automatenstahl gefertigt und finden häufig in der Industrie um im Metallbau Anwendung.

Martensitische Edelstähle die mit Abkürzungen wie C1, C3 oder C4 gekennzeichnet sind, zeichnen sich hingegen vor allem durch ihre erhöhte Festigkeit aus. Die Widerstandsfähigkeit gegen Korrosion ist im Vergleich zu den Austenitischen Edelstählen etwas geringer.

4.66 / 5.00 of 529 theo-schrauben.de customer reviews | Trusted Shops
Unsere Hotline:
030 - 75 68 31 86
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung. (lesen)