Schraubenarten – welche Schrauben gibt es?

Viele unserer Kunden fragen sich immer wieder, welche Schraubenarten es gibt. Manch einer sagt gerne mal: „Ich brauche Schrauben.“ Wenn wir fragen, welche Schrauben benötigt werden, ist die Antwort: „Normale Schrauben.“ Um zu helfen kommt hier unser Artikel zum Thema Schraubenarten.

Worin unterschieden sich die Schraubenarten?

In unseren letzten Beiträgen haben wir bereits aufgeklärt, dass Schrauben sich grundlegend in folgenden Eigenschaften unterschieden. Die Links führen auf unsere passenden Ratgeber und Blogartikel:

Je nach genannten Eigenschaften entscheidet sich nicht nur die passende Verwendungen der Schraube, sondern auch die Schraubenarten.

Schraubenarten

Verwendung der Schraubenarten

Die einfachste Unterteilung der Arten von Schrauben kann man in zwei Kategorien übernehmen:

  • Holzschrauben
  • Metallschrauben
  • Steinschrauben (Beton)

Schraubenart Holzschraube

Bei den Holzschrauben ist der Name Programm. Diese Schrauben haben ein Holzgewinde, welches auch Grobgewinde genannt wird und kommen im Holzbau zum Einsatz. Egal bei welcher Holzkonstruktion formt sich die Schraube ihr eigenes Gewinde. Je nach Spitze und Holzmaterial muss man entweder vorbohren oder nicht. Wann man bei Holzschrauben vorbohren muss, lesen Sie in unserem Blog.

Holzbau

Schraubenart Metallschrauben

Metallschrauben bezieht sich nicht auf das Material der Schraube, sondern auf die Verwendung. Sie sagt erstmal nur aus, dass sie im Metallbau verschraubt wird. Auch hier kann man wieder in jede Menge Klassen unterteilen. So gibt es Metallschrauben, welche direkt in das Material geschraubt werden (diese haben ein Feingewinde – auch Metallgewinde genannt) und welche die durchgesteckt und mit einer Mutter befestigt werden.

Metallschrauben metrisch

Metallschrauben die direkt ins Metall oder durch ein Blech geschraubt werden haben zwei unterschiedliche Bezeichnungen – entweder Bohrschrauben, diese haben eine Bohrspitze und erfordern kein Vorbohren oder Blechschrauben, hier liegt das gleiche Prinzip vor, aber der zusätzliche Arbeitsgang des Vorbohrens ist erforderlich. Natürlich gibt es noch Sonderfälle wie beispielsweise bei Schnellbauschrauben mit Feingewinde oder spezielle Terrassenschrauben. Auch diese Schrauben formen sich ihr eigenes Gewinde.

Nun gibt es noch Metallschrauben für die Durchsteckmontage. Hierbei wird ein Loch im Metall erstellt, der Gewindebolzen durchgeschoben und am anderen Ende mit einer Schraubenmutter befestigt. In der Regel kommen hier metrische Schrauben oder Maschinenschrauben zum Einsatz. Ein anderer Spezialfall ist ein Gewinde in der Metallplatte selber, worin sich die Schraube befestigen lässt.

Schraubenart Betonschrauben

Es gibt auch noch Betonschrauben. Diese kann man in Beton verschrauben auch sie ziehen sich selbstständig fest und sind eine sehr gute Alternative zu Bolzenankern.

Schraubenarten durch Kopfform

Auch wenn der Schraubenkopf nicht wirklich die Art der Schraube festlegt, kann man sie natürlich auch hierdurch unterscheiden. Oft werden Schraubennamen und ihre Arten auch einfach nur durch die Kopfform ausgezeichnet. Ein gutes Beispiel hierfür sind Sechskantschrauben. Hier weiß der Händler oder Handwerker zwar sofort, welche Kopfform gegeben ist, aber es sagt noch nichts weiter über die Verwendung, das Material oder das Gewinde aus. Es gibt sowohl Holzschrauben als auch Metallschrauben mit Sechskantkopf. Hier finden Sie noch einmal alle Kopfformen im Überblick, mehr können Sie im erwähnten Blogartikel lesen:

  • Sechskantkopf
  • Senkkopf
  • Zylinderkopf
  • Flachrundkopf
  • Linsenkopf
  • Tellerkopf
  • Hammerkopf
  • Klammerkopf
  • kein Kopf

Schraubenkopf

Auch die Wahl des richtigen Kopfes ist für eine stabile und professionelle Verbindung entscheidend.

Schraubengewinde entscheidend für die Art

Auch beim Gewinde der Schrauben gibt es eine unglaubliche Vielfalt. Deutlich mehr Infos finden Sie im Artikel Gewindearten. Wie oben beschrieben unterteilt man hauptsächlich in Metallgewinde und Holzgewinde. Natürlich gibt es noch viel mehr Gewindetypen. Hier eine Übersicht der allgemeinen Namen:

  • Metallgewinde (Feingewinde)
  • Holzgewinde (Grobgewinde)
  • metrisches Gewinde (Regelgewinde, Feingewinde, …)
  • Sondergewinde (UNC-Gewinde, Rohrgewinde, …)

Das Material ist wichtig

Damit Ihr Bauprojekt erfolgreich ist, sollten Sie sich dringend mit dem Schraubenmaterial beschäftigen. Hier gibt es viele Unterschiede – besonders bei den Edelstahlsorten. Auch wenn das Material wieder keine wirkliche Schraubenart ausmacht, so werden Begriffe wie Edelstahlschrauben doch gerne als Schraubenart verwendet. Grundlegend werden bei Schrauben folgende Materialien verwendet:

  • Edelstahl
  • Stahl
  • Aluminium
  • Kunststoff
  • Kupfer
  • Messing
  • Bi-Metall

Schraubenmaterial

Wofür welches Material sich am besten eignet lesen Sie in unserem anderen Blogartikel.

Beschichtungen der Schraubenarten

Auch die Beschichtung spielt nach dem Material eine wichtige Rolle. Schraubenbeschichtungen gibt es viele. Hier sehen Sie die am meisten verwendeten Beschichtungen:

  • blank (keine Beschichtung)
  • galvanisch verzinkt
  • gelb chromatiert
  • feuerverzinkt
  • mechanisch verzinkt
  • zinklamellenbeschichtet
  • Zink-Nickel beschichtet
  • vermessingt
  • verkupfert
  • schwarz verzinkt

Schraubenbeschichtung

Auch hier erfahren Sie wieder mehr im entsprechenden Artikel.

Festigkeitsklasse der Arten

Die Schraubenarten kann man auch wie bei HV-Schrauben an der Festigkeitsklasse bestimmen. Festigkeitsklassen von Schrauben gibt es viele, diese entscheiden darüber, wie stabil die Verbindung ist und bei welchen Bauwerken sie zum Einsatz kommen können.

Die häufigsten Festigkeitsklassen von Schrauben sind diese:

  • 4.8
  • 8.8
  • 10.9
  • 12.9

Festigkeitsklasse von Schrauben

In manchen Baumärkten findet man beispielsweise bei Gewindestangen auch minderwertige Stahlqualität wie 3.8. Wir raten davon ab diese Qualität bei sicherheitsrelevanten Verbindungen einzusetzen. Das ist eher eine Hobbyqualität mit wenig Stabilität. Informieren Sie sich genau vor dem Kauf. Der Fach-Kundenbetreuer sollte ohne Probleme darüber Auskunft geben können, welche Stahlqualität vorliegt.

Schraubenantriebsarten

Wie bei allen Schraubeneigenschaften gibt es auch bei den Antriebarten eine erschlagende Fülle zur Auswahl. Beim Schraubenantrieb kann es je nach Bedürfnis verschiedene besonders geeignete Arten geben. Bei Schnellbauschrauben beispielsweise wäre ein Torx-Antrieb nicht die passende Wahl, da die Kraftübertragung zu stark wäre und die Schraube durch das Material durchjagen würde. Hier nimmt man den PH-Antrieb. Dieser ist zwar von seinen Eigenschaften deutlich schlechter, aber in diesem Spezialfall die bessere Wahl.

Die gängigsten Antriebarten sind die folgenden:

  • Kreuzschlitzantrieb (PH und PZ)
  • Innensternantrieb (bekannter Markenname Torx-Antrieb)
  • Sechskantantrieb
  • Sicherheitsantrieb (diverse Formen)

Schraubenantrieb

Auch über die Schraubenantriebe erfahren Sie in unserem Blogartikel mehr.

Schraubenart nach Anwendungsfeld

Neben den vielen Faktoren gibt es auch noch zusätzliche Bezeichnungen der Schrauben wie beispielsweise:

  • Spenglerschrauben
  • Holzbauschrauben
  • Spanplattenschrauben
  • Bohrschrauben
  • Dielenschrauben
  • Holzbauschrauben
  • Fensterrahmenschrauben
  • Justierschrauben
  • Möbelschrauben
  • Schnellbauschrauben
  • Terrassenschrauben
  • Distanzschrauben
  • Fassadenschrauben
  • Fensterbankschrauben
  • Flügelschrauben
  • Sicherheitsschrauben
  • Rändelschrauben
  • Steinschrauben
  • Stockschrauben
  • und viele mehr

Alle genannten Schrauben und noch reichlich mehr zur Auswahl können Sie sich in unserer Kategorie Schrauben ansehen. Natürlich mit Bildern und Beschreibungen.

Unser Fazit

Fazit: Eine klare Regel für Schraubenarten gibt es nicht. Die Art setzt sich aus einer Vielzahl der Eigenschaften zusammen. Erst wenn man alle Faktoren zusammen trägt, hat man die passende Schraubenart.

Schraubenarten – welche Schrauben gibt es?
5 (100%) 3 votes

Comments

  1. von Peer

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.