Metrische Schrauben

metrische Schrauben, auch Maschinenschrauben genannt, und Holzschrauben gehören unterschiedlichen Gruppen an.

Es gibt heute auf dem Markt eine fast unübersichtlich große Menge an unterschiedlichen Schraubentypen, daher ist eine Kategoriesierung natürlich sinnvoll.
Eine erste Unterscheidung in zwei verschiedene Schraubenarten bezieht sich hier auf das Gewinde, da es direkten Einfluss auf den möglichen Verwendungszweck

Seite 1 von 9
Artikel 1 - 80 von 684


Hiervon häufig gesucht
hat.
Da sind zum einen Schrauben mit einem leicht konischen Gewinde, also vorwiegend Holz- und Blechschrauben. Sie benötigen kein passendes Gegengewinde sondern schneiden sich dieses stets selbst.

Maschinenschrauben schneiden sich ihr Gewinde nicht selbst

Die zweite Gruppe bilden die metrischen Schrauben, sie Schrauben sich in ein Gegengewinde, welches sich in der Aufnahme der Schraube oder in einer passenden Mutter befindet.
Diese Schrauben heißen auch Metall- oder Maschinenschrauben da sie ursprünglich dem Metallgewerbe entstammen.
Der Begriff "metrische Schrauben" hat sich allerdings durchgesetzt, da er lediglich den Gewindedurchmesser in mm angibt ohne etwas über den Verwendungszweck auszusagen.

Ohne Normung geht hier nichts

Könnte man bei Holzschrauben unter Umständen noch mit geringfügigen Maßabweichungen ( z.B. je nach Hersteller oder Händler )  leben, ist dies bei metrischen Schrauben aufgrund des Gegengewindes natürlich ausgeschlossen.
Eine internationale Normung ist hier also zwingend erforderlich, sie vereinfacht Bestellungen indem sie standardisierte Merkmale garantiert.

DIN und ISO

In unseren Unterkategorien finden Sie bei den allermeisten Schrauben die beiden Abkürzungen DIN bzw. ISO.
DIN kürzt das "Deutsche Institut für Normung" ab und ist ein nationaler Standard, wobei die DIN-Norm auch lange Zeit weltweit maßgebend war.
"ISO" leitet sich vom griechischen Wort für "gleich" ab und steht für die "International Organization for Standardization", die internationale Vereinigung von Normungsorganisationen mit Sitz in Genf.
ISO-Normen haben weltweit Gültigkeit und lösen bei zunehmend globalisierten Märkten in vielen Bereichen die DIN-Normen nach und nach ab.

Im Bereich Schrauben definieren DIN- wie auch ISO-Normen Merkmale aus folgenden Bereichen:

  • Kopfform (z.B. Außensechskant, Innensechskant, Linsenkopf)
  • Gewindeart (z.B. Metrisches ISO-Regelgewinde M, Blechgewinde)
  • Gewindelänge
  • Gewindesteigung
  • Werkstoff, Festigkeitsklasse
  • mögliche Beschichtung, Festigkeitseigenschaften

Und was bedeuten die Abkürzungen nun?

 

Vielleicht ist es am einfachsten an Hand einer bestimmten Schraube aus unserem Sortiment exemplarisch das System der Abkürzungen zu erklären:

Schloßschrauben DIN 603 M6x35 Stahl 8.8 verzinkt 200 Stück

DIN 603 = Flachrundschrauben mit Vierkantansatz, mit Mutter
M6 = metrisches ISO-Gewinde
6 = d = Gewindedurchmesser der Schraube 6 mm
x35 =   l= Nennlänge in mm
Stahl = Werkstoffklasse
8.8 =   Festigkeitsklasse 8.8
verzinkt = Oberflächenbeschichtung
200 Stück = Gebindegröße

Sie sehen also, mit Hilfe der Normung der Schrauben reicht es bei einer Bestellung die gewünschten Merkmale der gewünschten Schrauben anzugeben und Sie können sich sicher sein, exakt die Ware zu erhalten, die Sie sich vorgestellt haben.

4.66 / 5.00 of 528 theo-schrauben.de customer reviews | Trusted Shops
Unsere Hotline:
030 - 75 68 31 86
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung. (lesen)