Farbroller

Für jeden Anstrich den richtigen Farbroller

Farbroller werden auch Malerrolle,  Malerwalze oder Farbwalze genannt. Sie bestehen aus einem Griff und einer Walze und eignen sich besonders gut zum Anstreichen größerer Flächen. An Rändern oder Fensterrahmen zum Beispiel werden dann besser Pinsel verwendet, um eine saubere Kante zu erzielen. Es gibt viele Variationen von Farbrollen, so dass man nahezu für jedes Streichvorhaben

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 11 von 11

die richtige Malerrolle kaufen kann. Auch Theo-Schrauben hat Farbrollen im Angebot, denn irgendwas zu streichen gibt es immer.

Farbroller – Aufbau und Funktion

Ein Farbroller besteht üblicherweise aus einem gebogenen Metallbügel, auf den eine Farbwalze aufgesteckt wird und einem Griff aus Kunststoff. Für das Erreichen weiter entfernten Flächen wie Decken kann an nahezu jeden Farbrollerbügel eine Teleskopstange angebracht werden. Man kann so hervorragend Überkopfarbeiten und braucht fast keine Leiter mehr. Mittlerweile gibt es eine große Anzahl unterschiedlicher Längen für die aufsetzbaren Walzen. Üblicherweise liegen sie bei 11 bis 27 Zentimetern. Es werden auch Übergrößen für die Industrie gefertigt, die auch schon einmal eine Walzenlänge von mehreren Metern erreichen können. Außerdem gibt es viele spezielle Farbroller für besondere Anwendungen, zum Beispiel für die Verwendung an Heizkörpern oder neuen Werkstoffen wie Aluminium und Kunststoff. Das richtig praktische an Farbrollern ist, dass bei verschlissenem Bezug oder wenn eine andere Bezugsart für einen Anstrich benötigt wird, die Rolle einfach getauscht werden kann.

Bezugsstoffarten und Anwendungsgebiete

Der Profi-Maler schwört auf Lammfellbezüge, doch es gibt noch jede Menge andere Materialien, aus denen Farbroller gefertigt sind. Da wird die Entscheidung für die richtige Malerrrolle schnell zur Qual der Wahl. Hier finden Sie eine Liste der gebräuchlichen Bezugsarten und ihre Verwendung.

Lammfelle

Farbroller aus Lammfell gelten als die hochwertigsten Rollen für ein besonders sauberes und effizientes Arbeiten. Die Naturfasern richten sich nach der Farbabgabe optimal wieder auf. Sie kennen das vielleicht von günstigeren synthetischen Farbrollen, dass sie schon nach ein paarmal an der Wand herumrollen richtig platt sind und nur noch über die Wand rutschen. Lammfell-Farbroller benötigen aber auch eine bessere Pflege als ihre Gesellen aus Synthetik. Mit Lammfellbezügen kann man besonders gut Dispersionen, Silikonharzfarben und Latexfarben verarbeiten.

Vestan

Wer nicht mit Naturfell arbeiten möchte, dem sein Vestan empfohlen. Dies sind spezielle Kunstfelle, die durch hohe Saugfähigkeit bestechen und aus einer schweren Polyesterqualität bestehen. Allerdings stehen sie hinter den echten Fellen doch noch um einiges zurück.

Velours

Velourbezüge werden bei Lackierarbeiten mit stark lösemittelhaltigen und hochviskosen Farben verwendet. Die Florlänge beträgt nur vier Millimeter und finden sich besonders bei Kleinflächenrollern und Heizkörperwalzen. Allerdings neigen sie im Vergleich zu Polyamid oder Nylonfarbrollern mehr zur Flusenbildung.

Polyacryl

Polyacrylbezüge finden Sie ganz besonders oft im Heimwerkerbereich. Die Farbroller bestehen aus einer synthetischen Spinnfaser, die aber nur durchschnittliche Ergebnisse liefert. Sie wird für einfache Wandanstriche mit Dispersions- oder Latexfarben eingesetzt.

Polyamid

Polyamid ist das synthetische Material der Profis, im Vergleich zu Polyacryl. Farbroller mit Polyamidbezügen sind je nach Florlänge für Lacke und Wandfarben geeignet. Polyamid- Rollen können Sie für Dispersionsfarbe, Latexfarbe, Dispersionssilikatfarbe und Silikonfarbe verwenden.

Nylon

Die Nylonbezüge bestehen aus einer gekräuselten Polyamidfaser. dadurch erhalten diese walzen eine höhere Steifigkeit und sind daher bestens für zähe Medien geeignet. Bodenbeschichter schwören auf Nylon. Epoxilacke, Versiegelungen, Rostschutzfarben oder hochviskose und lösemittelhaltige Lacke sind das Spezialgebiet der Nylon-Rolle.

Der Filt-Bezug

Der Filt-Bezug ist eine der neueren Entwicklungen bei den Farbrollern. Er besteht aus einer speziellen Polyesterfaser und wurde für den Anstrich mit wasserlöslichen Lacken konzipiert. Die Florlänge mit 5 Millimetern besonders kurz.

Microfaser

Microfaserrollen oder auch Lasurwalzen sind der Geheimtipp für Überkopfarbeiten. Die Mikrofaser kann das sechsfache ihres Eigenvolumens an Farbe aufnehmen und sorgt für eine perfekte Farbabgabe, quasi ohne Spritzer und Tropfen. Flusenbildung ist bei diesem Material nicht möglich. Die Microfaserrrolle ist für folgende Vorhaben geeignet:

  • Sanierlösungen
  • Dispersionsfarbe
  • wasserbasierte lacke und Lasuren
  • klassische Lasuren
  • Tiefgründe

Die richtige Florlänge für den perfekten Anstrich

Wichtig, wenn Sie ein gutes Anstrichergebnis erhalten wollen, ist neben der Wahl des richtigen Bezugsstoffes vor allem auch die Florlänge der Farbrolle. Als Grundregel merken Sie sich am besten:

  • je kürzer die Florlänge, desto feiner wird die Struktur des Anstriches werden
  • je dünnflüssiger ihre Farbe ist, desto kürzere Florlängen sollten Sie verwenden
  • Haben Sie Zweifel, welches die perfekte Florlänge ist, dann greifen Sie lieber zum etwas kürzeren Flor als zu einem besonders langen.

Spezielle Farbroller für besondere Anforderungen

Der einfache Farbroller hat sich über die Jahre vielfach weiterentwickelt. Mittlerweile können Sie für fast jede Situation eine besondere walze finden. Spezielle Entwicklungen machen es sogar möglich, Struktur und Effekte auf die Wand zu bringen oder selbst Rohre mit einer Farbrolle zu lackieren, was früher immer nur ein Pinsel geschafft hat. So finden Sie beim gut sortierten Händler zum Beispiel:

  • Heizkörperwalze
  • Rohrroller
  • Struktur-Schaumroller &ndashndash; Effektroller
  • Eckenroller
  • Fassadenwalzen

Mehr Artikel für Maler finden Sie in der Kategorie Malerbedarf.

4.74 / 5.00 of 351 theo-schrauben.de customer reviews | Trusted Shops
Unsere Hotline:
030 - 75 68 31 86
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung. (lesen)