Gewindeschneiden

Gewindeschneiden kommen zum Einsatz, wenn ein metrisches Gegengewinde selber geschnitten werden soll. Gewindeschneiden sind auch unter der Bezeichnung Gewindebohrer bekannt. Gewindeschneiden sind also unverzichtbar, wenn Sie metrische Schrauben benutzen möchten und ihr Werkstück noch keine Aufnahme für Schrauben dieser Gewindeart besitzt. Metrische Schrauben formen sich, im Gegensatz zu

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 100 von 144

Bohrschrauben oder Holzschrauben ihr Gegengewinde nicht selbst. Ihr Werkstück muss zuerst mit Gewindeschneiden vorbereitet werden.

Varianten von Gewindeschneiden

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Einschnittgewindebohrern und dreiteiligen Handgewindebohrer-Sätzen. Nach dem Vorbohren erfordert das Arbeiten mit Handgewindeschneiden drei weitere Arbeitsschritte. Aus diesem Grund gibt es Handgewindebohrer für eine bestimmte Gewindegröße auch häufig in Sätzen zu je drei zusammenpassenden Werkzeugen zu kaufen. In diesen Sets befinden sich Vorschneider, Mittelschneider und Fertigschneider. Im Gegensatz dazu sind Einschnittgewindebohrer so gefertigt, dass nach dem Vorbohren nur ein weiterer Arbeitsschritt nötig ist. Daher brauchen in diesem Fall nur einzelne Gewindeschneiden gekauft zu werden.

Verwendung von Gewindeschneiden

Handgewindebohrer werden in einem Windeisen befestigt und dann per Hand bedient. Das Windeisen dient dabei als Drehgriff. Oft werden auch Einschnittgewindebohrer mit einem Windeisen angetrieben. Einschnittgewindebohrer, die nur für den maschinellen Antrieb gedacht sind, haben häufig einen etwas längeren Schaft als die Handgewindeschneiden.

Gewindereparatursatz

Gewinderaperatursätze dienen nicht nur der Gewindereperatur. Die in den Sätzen enthaltenen Gewindeeinsätze schaffen in Werkstoffen mit geringer Fertigkeit tragfähige Schraubverbindungen.

Einsatzbereiche

Der Name Gewindereparatursatz geht aus dem ursprünglichen Verwendungszweck hervor. Denn der ursprüngliche Verwendungszweck lag darin, zerstörte Gewinde wieder benutzbar zu machen. Inzwischen geht die Anwendung weit darüber hinaus. Zusätzlich zur Gewindereperatur bei Fahrzeugen, Maschinen und vielem mehr, werden insbesondere Gewindeeinsätze dazu verwendet, um die Belastbarkeit von weichen Werkstoffen zu erhöhen. Hierzu gehören Bauteile aus Kupfer oder Aluminium, Maschinenteile aus Spritz-Druckguss und Gehäuse. Sogar Teile aus Kunststoff oder Holz können mithilfe des Gewindereperatursatzes ein verschleißfestes und belastbares Gewinde erhalten.

Gewindereparaturen

Die Einsätze zur Gewindereparatur sind aus rostfreiem Stahl gefertigt. Sie können sowohl thermisch als auch mechanisch hohen Belastungen standhalten. In sehr vielen Anwendungsbereichen wird durch die Vergrößerung der Auflagefläche eine vorteilhafte und wirtschaftliche Schraubverbindung erzielt. Bei der Gewindereparatur ist in den meisten Fällen die Belastbarkeit nach der Reparatur höher als vorher.

Anwendung

Ein Gewindeeinsatz lässt sich sehr einfach montieren. Zuerst muss das defekte Gewinde mit einem entsprechenden Kernbohrer aufgebohrt werden. Damit dabei ein Verhaken verhindert wird, muss unbedingt für einen sicheren Halt der Bohrmaschine gesorgt werden. Außerdem muss mit einem niedrigen Vorschub gearbeitet werden. Im nächsten Schritt wird das neue Gewinde mit dem Gewindeschneider geschnitten und der Gewindeeinsatz eingeschraubt.

Schneideisen

Schneideisen werden zum Schneiden von Außengewinden verwendet. Sie sind zylinderförmig und haben innen, abhängig von der Größe drei oder mehr Schneiden. Zwischen den Schneiden sind Hohlräume eingearbeitet. Die Hohlräume dienen dazu, die entstehenden Späne zu rollen und abzuführen. Die Schneiden sind gezahnt. Sie stellen geometrisch das Muttergewinde dar. Je ein Span wird von dem zu bearbeitenden Bolzen abgetragen. Der Anschnitt wird dadurch erleichtert, dass die äußeren Zähne abgeflacht sind. Auch sorgt dies dafür, dass der Verschleiß vermindert wird und beim Schneiden jeder Zahn einen Span der gleichen Breite mitnimmt. Die inneren Zähne haben nur die Führung des Schneideisens im bereits geschnittenen teil zur Aufgabe. Dadurch, dass das Schneideisen symmetrisch aufgebaut ist, ist ein Schneiden in beiden axialen Richtungen möglich.

Tipps zum Gewindeschneiden

In unserem Handwerkerblog finden Sie eine ausführliche Anleitung zum Gewindeschneiden.

Unsere Hotline:
030 - 75 68 31 86
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung. (lesen)