Injektionsmörtel

Injektionsmörtel der Schwerlastprofi

Injektionsmörtel wird auch Verbundmörtel genannt und kommt dort zum Einsatz, wo es schwere Lasten zu befestigen gilt, man spricht hier auch von einer spreizdruckfreien Fixierung.

Sie können Injektionsmörtel für Stahlkonstruktionen wie Geländer, Fassaden/Fassadengerüste, Vordächer, Kabeltrassen, Hochregale, Bewehrung, Maschinen, Treppen, Leitern und Holzkonstruktionen verwenden.

Hierbei

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 40 von 40

wird in ein gesäubertes Bohrloch die Mörtelmasse eingespritzt. In dieses Loch schieben Sie nun eine Ankerstangen (eine Art vorgeschnittene Gewindestange mit Mutter und Scheibe), Gewindestangen oder Innengewindehülsen - eine genaue Montageanleitung finden Sie weiter unten.

Wichtig ist, dass man den richtigen Injektionsmörtel wählt. Hier gibt es diverse Produktabhängige Spezifikationen zu beachten. Fragen die Sie sich stellen sollten:

Welches Material liegt vor? Handelt es sich um gerissenen oder ungerissenen Beton. Oder wollen Sie etwas in Naturstein, Vollziegel, Lochstein, Leichtbeton oder Kalksandstein? Achtung bei hohlem Lochstein sind zur Verarbeitung spezielle Siebhülsen notwendig!

Wird der Mörtel von einem Handwerker verarbeitet und benötigt eine Zulassung? In der Industrie, im Handwerk oder an bestimmten Bauteilen gibt es diverse bauliche Bestimmungen zu beachten. Sei es die Zulassung für die jeweilige Betonart oder ein bestimmter Brandschutzwert.

Zu welcher Jahreszeit wird der Injektionsmörtel genutzt? Im Winter beispielsweise benötigen Sie einen anderen Verbundmörtel als im Frühjahr oder Sommer. Die Herstellerangabe "Wintermörtel" oder "Cool" bezieht sich natürlich nicht ausschließlich auf die Jahreszeit, sondern auf die Temperatur. Ab bestimmten Minusgraden ist ein "Kältemörtel" notwendig.

Erfolgt die Fixierung in Löchern die feucht oder mit Wasser gefüllt sind?

Welche Kartuschengröße wählen Sie? Wenn Sie den Injektionsharz mit einer gewöhnlichen Silikonpresse ausspritzen möchten, dann sollten Sie eine Kartuschengröße von 280 oder 300 mm wählen, da für alle anderen Inhaltsgrößen auch spezielle Auspresspistolen nötig sind. Für das Handwerk und die Industrie macht das Sinn. Allerdings für ein Einzelprojekt als Privatperson, sollte man hierauf verzichten.

Der Geruchsfaktor ist auch nicht unerheblich. Manche Billigmörtel stinken unerträglich bei der Verarbeitung. Hier sollte man nicht zu einem billigem Produkt greifen, sonst kann es mit Kopfschmerzen enden.

Die Aushärtungszeit ist auch Produktabhängig. Jeder Mörtel hat (auch Temperaturabhängig) seine eigene Härtezeit.

Bei der Bohrerwahl kommen je nach Produkt Hammerbohrer oder Diamantbohrkronen in Frage.

Besondere Baugegebenheiten - beispiele sind, dass das Bauteil einer seismischen Einwirkung unterliegt oder für Trinkwassersysteme geeignet sein muss.

Montageanleitung

Bohrloch bohren

Bei Lochsteinen am Besten ohne Schlag bohren, damit Ihnen die Stege nicht wegbrechen.

Bohrloch gründlich reinigen

Das gründliche Reinigen des Bohrlochs ist extrem wichtig.

Da die eingesetzte Stange eine Verbindung mit dem Baustoff eingehen soll, darf sich kein Bohrmehl mehr in der Bohrung befinden, welche sonst unter Krafteinwirkung mitsamt Anker ausbrechen könnte.

(Siebhülse einsetzen)

Dieser Arbeitsschritt fällt nur bei Lochsteinen an, um zu verhindern dass der Mörtel in der Wand verläuft.

Mörtel injizieren

  • Es handelt sich um Zwei-Komponenten-Mörtel welcher im mitgelieferten Zwangsmischer verbunden wird.
  • Befestigen Sie den Statikmischer und pressen ein wenig des Mörtels mit der Pistole aus.
  • Die ersten drei/vier Zentimeter der austretenden Maße des Injektionsmörtels dürfen nicht verwendet werden.
  • Sie füllen dann das saubere Bohrloch zu 2/3 von hinten nach Vorne luftblasenfrei auf.

Stange setzen

Mit dem Gewinde langsam und vorsichtig eindrehen und bis Ablauf der Aushärtungszeit nicht mehr bewegen.

Die Aushärtungszeit bei einem Standard-Injektionsmörtel liegt bei Raumtemperatur etwa bei einer Dreiviertelstunde, bei Kälte verlängert sich die Aushärtungszeit.

Bitte achten Sie daher unbedingt auf die Herstellerangaben des jeweiligen Produktes.

Benötigtes Zubehör

  1. passende Gewinde- oder Ankerstangen
  2. Auspresspistole
  3. ggf. Siebhülsen
  4. Reinigungsbürste
  5. Ausblaspumpe

Wie Sie sehen ist es gar nicht schwierig Injektionsmörtel zu verarbeiten. Wenn Sie Fragen haben können Sie uns gerne ansprechen, wir liefern gerne eine kompetente Beratung.

Übrigens, wenn Sie Großabnehmer sind und eine ganze Palette Injektionsmörtel abnehmen, dann stellen Sie ein Anfrage und wir geben Ihnen ein Angebot zu tagesaktuellen Konditionen.

4.73 / 5.00 of 182 theo-schrauben.de customer reviews | Trusted Shops
Unsere Hotline:
030 - 75 68 31 86
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung. (lesen)