Ankernagler

Ankernagler kommen zum Einsatz, wenn Ankernägel oder Kammnägel verarbeitet werden sollen. Dies ist häufig im Dachbau der Fall. Der Ankernagler soll dazu beitragen, die Holzverbinder gemäß den gültigen Vorschriften zu befestigen. Dies betrifft unter anderem Balkenschuhe, Winkelverbinder, Kreuzverbinder, Sparrenfettenanker, Windrispenbänder oder Lochplatten. Viele Ankernagler funktionieren

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 8 von 8

mithilfe von Druckluft. Daher ist es sinnvoll, sich einmal die verschiedenen Arten von Druckluftnaglern, die zum Einbringen von Ankernägeln verwendet werden, anzusehen. Unabhängig davon gibt es natürlich auch Ankernagler, die mit Gas betrieben werden.

Ankernagler mit Druckluft

Ein Druckluftnagler ist eine Nagelpistole, die mithilfe von Druckluft funktioniert. Druckluft hat den Vorteil, dass sich mit ihr viel Energie auf einem engen Raum erzeugen lässt. Die Ankernägel können aufgrund der Anwendung von Druckluft in der Nagelpistole auf eine sehr hohe Geschwindigkeit beschleunigt werden. Sie werden so leicht und problemlos in das Material getrieben. Den umgangssprachlichen Namen Nagelpistole verdankt der Druckluftnagler dem Umstand, dass die Nägel bei der Anwendung förmlich aus der Öffnung des Naglers schießen. Das Magazin des Ankernaglers dient dazu, eine Anzahl von Nägeln so aufzubewahren, dass der Nagler sich die Ankernägel nacheinander selber einziehen und nageln kann. Der Handwerker muss daher nicht jeden Nagel einzeln in die Maschine einsetzen. Die Ankernägel werden entweder als Coilnägel als Rolle in eine Tonne eingesetzt, oder sie sind als Streifennägel nacheinander in einer Reihe angeordnet.

Streifennagler

Streifennagler haben die Befestigung von Streifennägeln zur Aufgabe. Der Streifennagler kann automatisch Einzelnägel aus einem Nagelstreifen entnehmen und mit Luftdruck in den Werkstoff einbringen. Streifennagler ermöglichen das schnelle Nageln von Lattungen, Spanplatten und ähnlichem. Eingesetzt werden sie im Barackenbau, Dachgeschossbau, bei der Großkistenherstellung, bei der Herstellung von Kabeltrommeln, bei der Kistenherstellung, für Paletten und im Verschlägebau.

Anwendung

Zur Verwendung des Streifennaglers werden die Nagelstreifen in das Gerät eingeführt. Beim Betrieb des Naglers rutscht der Streifen automatisch immer weiter nach oben. Alle Nägel, die sich auf dem Streifen befinden, werden in den Luftkanal befördert und herausgeschossen. Das Magazin für den Streifennagler ist in der Regel besonders kompakt und klein. Aus diesem Grund sind Streifennagler besser für Anwendungen geeignet, bei denen nicht viele Nägel verarbeitet werden müssen. Sollen dennoch viele Nägel verarbeitet werden, muss das Magazin sehr häufig ausgewechselt werden. Streifennagler sind besonders klein und leicht. Sie lassen sich dadurch über viele Stunden problemlos verwenden.

Trommelnagler

Der Trommelnagler verdankt seinen Namen seinem Trommelmagazin. Das Trommelmagazin kann bis zu 300 Nägel aufzunehmen. Der Trommelnagler ist deshalb für längere Einsätze, bei denen viele Nägel eingesetzt werden, perfekt geeignet. Während der Benutzung des Naglers dreht sich das Trommelmagazin und gibt dabei seine Nägel ab. Im Vergleich zum Streifennagler ist ein Trommelnagler deutlich schwerer und unhandlicher.

Futter für den Ankernagler: Ankernägel als Streifennägel oder Coils

Der Ankernagel verankert Holzkonstruktionen mit Stahlblechen und Blechformteilen. Die Besonderheit der Ankernägel liegt in ihrem Schaft. Der Schaft der Ankernägel weist ringförmige Widerhaken auf. Die Widerhaken erschweren die Demontage und verleihen der Holzverbindung auch bei stärkeren Kräften eine hohe Sicherheit. Der Widerstand wird also um ein vielfaches erhöht.

Ankernagler bei Theo Schrauben

In unserem Shop bieten wir Ihnen eine große Auswahl an hochwertigen Ankernaglern zu günstigen Preisen an. Selbstverständlich halten wir auch die passenden Streifennägel oder Coils für Sie bereit.

Unsere Hotline:
030 - 75 68 31 86
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung. (lesen)