Aufgrund der aktuellen Lage kann es bei allen Logistikern zu längeren Laufzeiten kommen. Wir machen alle Waren, die bei uns eingehen oder lagernd sind, innerhalb von 24 Stunden versandbereit. Bitte haben Sie etwas Geduld.

DIN 134

Unter der DIN 134 findet man Unterlegscheiben. Sie kommen bei Schraubverbindungen zum Einsatz und dienen dazu, eine Beschädigung der zu verschraubenden Materialien zu verhindern. Sie werden zu diesem Zweck unter die Mutter beziehungsweise unter den Schraubenkopf gelegt. Dadurch wird beim Anziehen der Schraube ein Einsinken oder Eingraben des Schraubenkopfes im Material verhindert.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 4 von 4

Unterlegscheiben werden eingesetzt, um bei weichen Werkstoffen die Kraft der Mutter oder Schraube auf eine größere Fläche umzuleiten und dadurch Schäden am Material zu vermeiden.

Auswahlkriterium: Größe

Der Außendurchmesser einer Unterlegscheibe sollte immer größer dimensioniert sein, als der Außendurchmesser des Schraubenkopfes beziehungsweise der Außendurchmesser der Mutter. Denn nur so wird eine Kraftübertragung auf eine größere Fläche erreicht, wodurch die Gefahr einer Beschädigung des Materials sinkt. Bei Verbindungen aus Holz sollte der Außendurchmesser der Unterlegscheibe ungefähr das Dreifache des Bohrlochdurchmessers betragen. Bei Metall sollte es ungefähr das Zweifache sein. Zudem sollte der Durchmesser der Öffnung der Unterlegscheibe passend zum Durchmesser des Bohrlochs gewählt werden.

Auswahlkriterium: Material

Unterlegscheiben DIN 134 bieten wir Ihnen aus Edelstahl A2, Edelstahl A4 und Stahl verzinkt an.

DIN 134 Skizze
DIN 134 Technische Daten
Passend für Schraubegewinde Innendurchmesser Außendurchmesser Dicke
M3 3,2mm 8mm 0,5mm
M4 4,3mm 10mm 0,8mm
M5 5,3mm 12mm 1mm
M6 6,4mm 14mm 1,5mm
M8 8,4mm 18mm 2mm
M10 10,5mm 22mm 2,5mm
M12 13mm 28mm 3mm
M16 17mm 34mm 3mm
Unsere Hotline:
030 - 75 68 31 86
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung. (lesen)