DIN 433

Unter der DIN 433 findet man Scheiben für Zylinderschrauben. Sie gehören zur Familie der Unterlegscheiben und fungieren als Unterlegscheiben für Zylinderschrauben.

Anwendung

Scheiben für Zylinderschrauben werden unter dem Schraubenkopf der Zylinderschraube häufig verwendet, um eine Beschädigung des zu verschraubenden Materials zu verhindern. Denn bei steigender Vorspannkraft, d.h. je

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6

stärker Sie eine Schraube anziehen, steigt die Gefahr einer Materialverformung. Das Schadbild der Materialverformung ist dabei abhängig vom Material. Bei Holz besteht die Gefahr, dass sich die Schraube in das Material eingräbt. Bei Kunststoff müssen Sie eher befürchten, dass das Material abbricht. Und bei Blech treten ohne die Benutzung einer Unterlegscheibe Verformungen auf.

Auswahl

Beachten Sie bitte bei der Auswahl, dass der Außendurchmesser einer Scheibe für Zylinderschrauben immer größer dimensioniert sein sollte als der Schraubenkopf der Zylinderschraube. Denn nur dann wird eine Kraftübertragung auf eine größere Fläche erreicht und die Gefahr einer Beschädigung des zu verschraubenden Materials sinkt.

Material

Wir bieten Ihnen in unserem Shop U-Scheiben der DIN 433 aus Edelstahl, Stahl blank, Stahl verzinkt und Messing an.

Edelstahl

Edelstahl zeichnet sich durch seine besondere Reinheit im Vergleich zu anderen Stahlsorten aus. ER besteht aus den Elementen Eisen, Kohlenstoff und Chrom. Aufgrund der äußeren Einflüsse bildet diese Legierung eine Oxidschicht, die den Widerstand des Materials gegenüber Rost erhöht. Austenit, auch austenitischer Stahl genannt, ist dabei die bekannteste Edelstahlsorte, die dabei auch am häufigsten zum Einsatz kommt. Austenit wird mit dem Buchstaben A abgekürzt, also Edelstahl A1, A2, A3, A4 oder A5.

Stahl blank

Der Hauptbestandteil von Stahl ist Eisen. Stahl ist eine Eisen-Kohlenstofflegierung. Der Kohlenstoff-Massenanteil liegt bei Stahl bei maximal 2 %. Um die Eigenschaften einiger Stahlsorten zu verbessern, werden ihnen noch andere Elemente hinzu legiert. Die Eigenschaften des Stahls sind abhängig vom Wärmebehandlungszustand und vom Mengenanteil der Begleitelemente sowie der nachträglich hinzugefügten Legierungselemente.

Stahl verzinkt

Beim Verzinken werden Scheiben für Zylinderschrauben mit einer dünnen Zinkschicht überzogen. Da sie gegenüber dem edleren Eisen als Opferanode fungiert, sorgt diese Zinkschicht für einen aktiven Korrosionsschutz.

Messing

Messing ist eine Kupferlegierung mit einem Zinkanteil von bis zu 40 %. Die Farbe des Messings wird von der Höhe des Zinkanteils bestimmt.

DIN und ISO

Die DIN 433 ist austauschbar mit der ISO 7092. Der Unterschied liegt allein in den Nenngrößen. Bei der ISO 7092 basiert die Nenngröße auf dem Gewindedurchmesser. Bei der DIN 433 basiert die Nenngröße auf dem Lochdurchmesser.

DIN 433 Skizze
DIN 433 Technische Daten
Nenngröße d1 d2 h
M1 1,1 2,5 0,3
M1,2 1,3 3 0,3
M1,4 1,5 3 0,3
M1,6 1,7 3,5 0,3
M1,8 2 4 0,3
M2 2,2 4,5 0,3
M2,2 2,4 4,5 0,3
M2,5 2,7 5 0,5
M3 3,2 6 0,5
M3,5 3,7 7 0,5
M4 4,3 8 0,5
M5 5,3 9 1
M6 6,4 11 1,6
M7 7,4 12 1,6
M8 8,4 15 1,6
M10 10,5 18 1,6
M12 13 20 2
M14 15 24 2,5
M16 17 28 2,5
M18 19 30 3
M20 21 34 3
M22 23 37 3
M24 25 39 4
M27 28 44 4
M30 31 50 4
M33 34 56 5
M36 37 60 5