DIN 6885

Unter der DIN 6885 findet man Passfedern der hohen Form.

Aufbau und Anwendung

Eine Passfeder ist ein Maschinenelement aus dem Maschinenbau. Sie wird zur Herstellung einer Welle-Nabe- Verbindung eingesetzt. Die dadurch entstehende Verbindung ist formschlüssig. Sie dient zur Übertragung von Drehmomenten. Rein optisch ist die Passfeder nichts weiter als ein massives, längliches Metallteil mit

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3

einem rechteckigen Querschnitt. Durch Formschluss an ihren Flanken fungiert die Passfeder als Mitnehmer. Im Falle einer Antriebswelle übertragt sie das Drehmoment der Welle auf das anzutreibende Teil. Im Falle einer Abtriebswelle überträgt sie das Drehmoment des antreibenden Bauteils auf die anzutreibende Welle.

Material

Passfedern der DIN 6885 bieten wir Ihnen in unserem Shop aus blankem Stahl und Edelstahl an.

DIN 6885 Skizze
DIN 6885 A Technische Daten
Maße A 2 A 3 A 4 A 5 A 6 A 8 A 10 A 12 A 14 A 16
h 2 3 4 5 6 7 8 8 9 10
für Wellen 6 - 8 8 - 10 10 - 12 12 - 17 17 - 22 22 - 30 30 - 38 38 - 44 44 - 50 50 - 58
Maße A 18 A 20 A 22 A 25 A 28< A 32 A 36 A 40 A 45
h 11 12 14 14 16 18 20 22 25
für Wellen 58 - 65 65 - 75 75 - 85 85 - 95 95 - 110 110 - 130 130 - 150 150 - 170 170 - 200