DIN 928

Unter der DIN 928 findet man Vierkant-Schweißmuttern. Sie gehören zur Familie der Muttern.

Aufbau

Vierkant-Schweißmuttern haben eine viereckige Form mit metrischem Gewinde.

Anwendung

Schweißmuttern werden durch Widerstandsschweißen mit einem Blech verbunden. Dieser Vorgang wird auch Buckelschweißen genannt. Die Mutter ist durch diesen Vorgang fest mit dem Blech verbunden. Daher braucht

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3

man sie beim Einschrauben der Schraube nicht festhalten. Schweißmuttern kommen immer dann zum Einsatz, wenn die Mutter sich nicht lösen soll oder die Schweißstelle nur schwer erreichbar ist. Dies ist oft im Karosseriebau, im KFZ-Bau und im Gehäusebau der Fall.

Material

Vierkant-Schweißmuttern der DIN 928 bieten wir Ihnen in unserem Shop aus Edelstahl und blankem Stahl an.

Edelstahl

Edelstahl fällt im Vergleich zu anderen Stahlsorten durch seine besondere Reinheit auf. Edelstahl lässt sich sehr gut im Außenbereich einsetzen, da Edelstahl über einen hohen Korrosionsschutz verfügt.

Stahl blank

Der Hauptbestandteil von Stahl ist Eisen. Stahl ist eine Eisen-Kohlenstofflegierung, deren Kohlenstoff-Massenanteil bei maximal 2 % liegt. Um bei einigen Stahlsorten gewünschte Eigenschaften zu erzeugen, werden Ihnen bestimmte Elemente hinzu legiert. Die Eigenschaften von Stahl sind abhängig vom Mengenanteil der nachträglich hinzugefügten Legierungselemente, dem Mengenanteil der Begleitelemente und dem Wärmebehandlungszustand.

DIN 928 Skizze DIN 927 Skizze DIN 928 Skizze
DIN 928 Technische Daten
Maße b d4 min. h1 h2 min. m s
M4 0,8 6,4 0,6 0,4 3,5 7
M5 1 8,2 0,8 0,6 4,2 9
M6 1,2 9,1 0,8 0,7 5 10
M8 1,5 12,8 1 1,1 6,5 14
M10 1,8 15,6 1,2 1,25 8 17
M12 2 17,4 1,4 1,75 9,5 19