Gerüstdübel

Gerüstdübel sind als Teil der Verankerung bei Arbeits- und Schutzgerüsten unabdingbar. In Zusammenarbeit mit Ösenschrauben geben sie dem Gerüst Stabilität und sicheren Halt in allen Vollbaustoffen, in Fels, in Naturstein, Mauerwerk und Vollziegeln. Unsere Gerüstdübel im Onlineshop von Theo Schrauben eignen sich für Fassadengerüste genauso wie für Rankgerüste oder Spannseile. Gerüstdübel professionelle Spreizdübel , die

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6

aus Kunststoff oder Metall sein können.

Gerüstdübel – technische Anforderungen an die Verankerung

Gerade im Gerüstbau kommt es darauf an, dass die Gerüste, auf denen nicht nur jede Menge Menschen herumlaufen, sondern auch große Lasten transportiert und abgelegt werden, extrem sicher und standfest sind. Deswegen werden die technischen Vorschriften zur Verankerung von Gerüsten in einer DIN NOrm , der DIN 4204, festgelegt. Hier werden die Anforderungen an sichere Gerüste klar definiert. Wollen Sie ein Gerüst bauen, dann müssen Sie zwingend die speziell zugelassenen Gerüstdübel verwenden. Eine Befestigung mit einfachen Schlagankern ohne Gerüstzulassung beispielsweise verstößt gegen die Vorschriften. Gerüstdübel unterliegen einer speziellen bautechnischen Prüfung.

Sie erhalten die Gerüstdübel in unterschiedlichen Größen und Längen. In der Regel benötigen sie einen Borhdurchmesser von 14 Millimetern. Die Dübel sollten immer den Maßen der dazugehörigen Ösenschrauben entsprechen. Je weiter Sie den Dübel in das Untergrundmaterial einbringen, desto höheren Kräften kann er standhalten. Das Bohrloch muss natürlich genügend groß sein. Der Dübel wird in dieses, welches Sie wie immer gründlich gereinigt haben, eingesetzt und dann vollständig mit einem Hammer eingeschlagen. Drehen Sie die Schraube ein, dann tritt wieder die allgemeine Verankerung bei Dübeln dadurch auf, dass sich der Dübel aufspreizt und gegen die Bohrlochwand anpresst. Die Ösenschraube wird bombenfest halten.

Gerüstdübel prüfen

Beim Aufbau eines Gerüstes muss der eingesetzte Dübel geprüft werden, und zwar auf Reibschluss und Tragfähigkeit. Dafür verwendet man ein Dübelprüfgerät. Es gibt diese zum Beispiel als Handgeräte, die Prüflasten auf den aufgespreizten, also schon eingeschlagenen Dübeln messen. Man legt sie auf und kann den Messwert dann ablesen. Bis zu 9 Kilo-Newton reicht die Skala. Der Wert muss aufgeschrieben und dauerhaft während der Standzeit des Gerüstes an diesem befestigt sein. Die Toleranz liegt meist bei 15 Prozent.

Einsatzbereiche

Damit der Dübel auch wirklich richtig hält, benötigt er einen stabilen und zugfesten Verankerungspunkt. Dachrinnen, Blitzableiter, Fallrohre oder auch Fensterrahmen sind keine solchen zugfesten Verankerungspunkte! Setzen Siek die Dübel immer in festem Mauerwerk, Kalkstein, Sandstein, Beton oder Naturstein ein. Nur in Verbindung mit einem Gerüstdübel erhält die Ösenschraube einen wirklich hohen Anzugwert und hält sicher und fest. Natürlich haben wir für Sie in unserem großen Sortiment auch die passenden Gerüstschrauben und Verschlussstopfen parat.

Vorteile der Gerüstdübel

  • Für leichte und mittlere Gerüste die einfachste und beste Lösung
  • Zulassungen für die wichtigsten DIN-Normen
  • hochwertiges Material Polyamid PA 6
  • geeignet für die Anwendung im Aussenbereich
  • geprüfte Zugfestigkeit der Gerüstösen
4.66 / 5.00 of 530 theo-schrauben.de customer reviews | Trusted Shops
Unsere Hotline:
030 - 75 68 31 86
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung. (lesen)