Holzreiniger

Um Ihre Holzmöbel- und flächen lange schön und gepflegt zu halten, reicht reines Staubwischen oder feuchtes Wischen auf Dauer nicht aus. Im Außenbereich ist das Holz den Witterungsverhältnissen ausgesetzt. Regen, Sonnenstrahlen und Grünbelag verändern auf Dauer die Optik ihrer Holzmöbel-und Flächen. Damit das Holz immer strahlt und glänzt, muss ein Holzreiniger zum Einsatz kommen.

Welcher

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 4 von 4

Holzreiniger ist der Richtige?

Zunächst einmal hängt die Wahl des Holzreinigers davon ab, ob das Holz behandelt oder unbehandelt ist. Desweiteren ist zu berücksichtigen, wie stark das Holz verschmutzt ist, beziehungsweise welche Art der Verschmutzung vorliegt.

Verschiedene Arten von Holzreinigern

Zur richtigen Behandlung der unterschiedlichen Verschmutzungsgrade gibt es unterschiedliche Produkte, wie den Holzreiniger, den Holzentgrauer, den Antibelag-Reiniger und den Abbeizer.

Der Holzreiniger

Ein Holzreiniger kommt bei schmutzigen, vergrauten Gartenmöbeln oder Riffeldielen aus Holz, Thermoholz oder WPC zum Einsatz. Mit dem Produkt lässt sich eine tiefenwirksame Grundreinigung durchführen, egal ob Nadelholz oder Hartholz. Der Holzreiniger wird abhängig vom Verschmutzungsgrad verdünnt oder als Konzentrat mit Pinsel oder Schwamm auf das vorgenässte Holz aufgebracht. Anschließend wird die Fläche mit einer Wurzelbürste oder einem Reinigungsvlies gesäubert. Eine Nachbehandlung mit Holzöl ist empfehlenswert.

Der Holzentgrauer

Bei besonders stark verschmutztem, vergrautem oder verwitterten Holz sollte statt eines Holzreinigers ein Holzentgrauer benutzt werden. Der Holzentgrauer ist deutlich aggressiver als der Holzreiniger, schadet aber dem Holz nicht. Alte Terrassendielen sowie vergraute Gartenmöbel zeigen nach der Anwendung wieder den natürlichen Holzfarbton von unbewittertem Holz. Die Anwendung ist simpel: einfach den Holzentgrauer mit einer Wurzelbürste oder dem Schrubber auftragen und ca. 10 min einwirken lassen. Danach mit ausreichend Wasser abspülen.

Antibelag

Antibelag benutzt man, um Grünbeläge von Holzflächen im Außenbereich zu entfernen. Nach der Anwendung ist das Holz wieder bereit, eine neue Beschichtung zu erhalten. Vor der Behandlung sollten zunächst grobe Verunreinigungen abgebürstet werden. Pflanzen, die sich in der Nähe der zu behandelnden Fläche befinden, müssen zurückgebunden oder abgedeckt werden und dürfen nicht mit dem Antibelag in Kontakt kommen. Abhängig von der Stärke des Grünbelags wird der Antibelag verdünnt. Danach wird er mit Pinsel oder Schwamm, bei großen Flächen mit einer Gießkanne und einem Drucksprüher aufgebracht. Nach ca. 24 h ist der Grünbelag verschwunden und das Holz bereit für eine neue Beschichtung. Bitte beachten sie vor der Anwendung unbedingt die Gebrauchs-und Warnhinweise.

Der Abbeizer

Egal wie gut man seine Holzmöbel-und Flächen pflegt, irgendwann wird ein Neuanstrich fällig. Um alte Farben und Lacke schnell und gründlich zu entfernen und dabei den Untergrund zu schonen, bietet sich der Abbeizer an. Der hochwirksame Abbeizer wird auf die zu behandelnde Fläche mit einem Pinsel gleichmäßig und satt aufgetragen. Nach einer extrem kurzen Einwirkzeit von ca. 10 min hat sich die alte Farbe von der Fläche gelöst und kann mit einem Spachtel entfernt werden. Es entsteht ein rückstandsfreier und sauberer Untergrund, der am Besten noch einmal mit klarem Wasser nachgewischt wird. Nach einer kurzen Trockenzeit kann das Holz neu angestrichen, lackiert oder lasiert werden.

Ob Abbeizer, Entgrauer, Reiniger oder Antibelag: in unserem Shop finden sie immer das richtige Produkt, um ihre Holzmöbel-und Flächen zu reinigen. Alle unsere Produkte sind einfach in der Anwendung und exzellent im Ergebnis.

4.66 / 5.00 of 561 theo-schrauben.de customer reviews | Trusted Shops
Unsere Hotline:
030 - 75 68 31 86
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung. (lesen)