Scheibenschneider

Scheibenschneider nennt man auch Zapfenfräser, denn es sind Werkzeuge, die speziell für die Ansprüche von Tischlern, Schreinern und Messebauern entwickelt worden sind. Mit ihnen ist es möglich, exakte und maßgenaue Löcher und Scheiben zu schneiden. Scheibenschneider eigenen sich für Weichholz ebenso wie für Hartholz. Wir führen Zapfenfräser aus den Häusern Farnag und Bohrcraft. Sie

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 4 von 4

überzeugen durch einen hochwertigen Werkzeugstahl und extreme Langlebigkeit bei dauerhafter Präzision. Die HM-bestückten Scheibenschneider von Farnag eignen sich besonders gut für sehr hartes und exotisches Holz. Sie könne unsere Zapfenfräser handbetrieben einsetzen oder auch mit Bohrmaschinen verwenden.

Scheibenschneider Anwendungsgebiete und Merkmale

Der Scheibenschneider ist ein Werkzeug, mit dem Sie runde Zapfen, Holzdübel oder Holzflicken herstellen können. Er bohrt ein flaches oder auch langes Loch, je nachdem, was Sie benötigen, in das Werkstück, in welches dann beispielsweise die Holzdübel eingesetzt werden. Das Tolle an diesem Werkzeug ist, dass Sie nicht nur das Loch für den Pfropfen oder den Dübel gebohrt, sondern zugleich den Dübel oder Pfropfen auch aus dem Material gefräst haben. Das Werkzeug wird auch als Pfropfenschneider oder Zapfenschneider bezeichnet. Die hergestellten Pfropfen können Sie auch wunderbar zum Ausfüllen von Astlöchern oder ähnlichen Unregelmäßigkeiten im Holzwerkstoff verwenden. Im Möbelbau finden die Werkzeuge für Scharnierausbohrungen ihren EInsatz. Ein eigenes Gewinde hat der Scheibenschneider nicht, sondern ist eher ein Aufsatz für Bohrmaschinen, kann aber auch im Handbetrieb eingesetzt werden.

Beim Kauf sollten Sie genau auf die Maße der Zapfenfräser achten, damit am Ende alles passt. Wir führen Scheibenschneider ab einem Durchmesser von sechs bis 65 Millimetern und haben Längen bis zu 140 Millimetern für Sie auf Lager. Scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie darüber hinausgehende Maße benötigen. Wir kümmern uns gern darum.

Funktionsweise der Scheibenschneider

Scheibenschneider sind speziell für die Bearbeitung von Holz konstruiert und ausgestattet. Es ist aber auch möglich, den Zapfenschneider in Kunststoff zu verwenden. Nur für metallische Werkstoffe kann man ihn definitiv nicht verwenden. Dafür haben wir spezielle Lochsägen und Kreisschneider für Sie in unserem Werkzeug-Shop. Zapfenfräser könne sie ideal in Zusammenhang mit einem Forstnerbohrer einsetzen. Sie finden bei uns dafür schon fertig zusammengestellte Sets.

Zapfenfräser und Scheibenschneider für die Bohrmaschine

Beim Verwenden von Scheibenschneidern als Aufsatz für Bohrmaschinen ist es wichtig, dass ihr nicht frei Hand arbeitet, sondern die Scheibenschneider bzw. Forstnerbohrer in eine Standbohrmaschine oder einen Bohrständer einsetzt. Achten Sie beim Fräsen darauf, dass die Maschine bzw. der Aufsatz nicht zu heiß wird und machen Sie eventuell Pausen. Dadurch, dass die Fräser selbst kein Gewinde haben, ist der Abtransport der Späne nicht unbedingt gewährleistet. Wir empfehlen bei Bohrungen mit größerer Länge bzw. Tiefe, vor allem in hartem Vollholz , den Bohrer immer wieder zurückzufahren, um die Späne besser herauszufördern.

Scheibenschneider im Handbetrieb

Es gibt auch Scheibenschneider oder Lochschneider für den Handbetrieb. Diese werden vor allem für das Schneiden von Gummi, Pappe, Papier, Leder, Pressspan und Alufolien verwendet. AN einer Schiene befinden sich ein oder zwei Messer. Am Griff, mittig, befinden sich ein Griff und eine Fixierspitze, die zentriert. Man kann so die Messer ganz exakt einstellen und einen Kreis herstellen, indem man die Zentrierspitze in das Material einsticht und dann im Uhrzeigersinn mit dem Lochschneider herumfährt. Achten SIe bei diesem Werkzeug vor allem auf die Schärfe der Messer und darauf, dass die Spitze möglichst fest fixiert ist, damit Sie exakt schneiden können.

4.66 / 5.00 of 561 theo-schrauben.de customer reviews | Trusted Shops
Unsere Hotline:
030 - 75 68 31 86
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung. (lesen)