Meißel

Meißel werden in der Metallverarbeitung und von Steinmetzen verwendet. Es ist ein Werkzeug aus Stahl mit einer keilartigen Schneide und einer Schlagfläche. Meißel werden immer mit einem Hammer eingesetzt. Mit ihnen teilt man Gegenstände oder trennt Teile davon ab. Es gibt viele verschiedene Formen von Meißeln. Je nachdem, was man mit ihnen und wie bearbeiten will, ist die Auswahl sehr

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 11 von 11

groß.  Steinmetze nennen  ihre Meißel im Übrigen einfach Eisen und ihre Hämmer Fäustel. In der Holzverarbeitung spricht man häufig von Beiteln. Auch Mediziner benutzen zuweilen Meißel zur Durchtrennung von Knochen. Seit den 1960er Jahren gibt es auch Meißel, die mit einem Motor angetrieben werden, also mit Bohrmaschinen, Bohrhämmern oder Drucklufthämmern angetrieben werden.

Sie sehen, das ist ein großes Gebiet. Wir geben Ihnen einen Überblick über die gängigsten Meißel und ihre Anwendungsgebiete. So werden Sie ganz sicher das richtige Werkzeug für sich finden.

Wofür braucht man Meißel?

Meißel gehören in einen gut sortierten Hand- und Heimwerker-Werkzeugkasten. Mit ihnen können Sie sehr viele verschiedene Arbeiten ausführen. Je nach Ausformung der Schneide kann man großflächig Teile von Werkstoffen abtrennen oder auch nur ganz kleine Kabelkanäle und -schlitze in Wände stemmen. Sie können damit Steine bearbeiten, daraus ganze Kunstwerke erschaffen oder sie zum Drechseln verwenden. Auch Fliesen lassen sich mit einem Stemmeisen hervorragend von Wand und Boden lösen. in der Industrie werden Meißel auch im großen Stil an Fräsmaschinen im Strassenbau oder als Bohrmeißel im Tiefbau verwendet.

Welche Meißel gibt es?

  • Flachmeißel

Einen Flachmeißel sollten Sie benutzen, wenn Sie mit eher weichen Gesteinsarten arbeiten. Hier dient er nicht nur zum Abschlagen der Baustoffe, sondern auch zum Anritzen der Fläche des Mauerwerks, welches Sie abtragen wollen..

  • Spitzmeißel

Spitze Meißel sind das richtige Werkzeug, wenn Sie an die harten Materialien wie Beton wollen. Dadurch dass die volle Schlagkraft auf einen Punkt gebündelt wird, erreichen Sie die größtmögliche Abtragsleistung. Er mutet klein an, aber probieren Sie es ruhig einmal aus.

  • Kreuzmeißel

Er hat eine recht schmale Schneide und ist keilförmig geschärft. Sie können damit also wunderbar Innenkanten ausmeißeln oder schmale Nuten schaffen.

  • Breitmeißel

Der Breitmeissel verfügt über ein besonders breitgefächertes Arbeitsende. Er wird für das breitflächige Abtragen von Bodenbelägen, wie z.B. Betonboden und Teerpappe oder auch dem Rausstemmen von Estrich und Asphalt eingesetzt.

  • Spat oder Spatenmeißel

Der Spat- oder Spatenmeißel ist ein ziemlich breiter Flachmeißel, mit dem Sie am besten Estrich oder auch Erde lockern können. Auch für das Abschlagen von verputzten Wänden oder das bearbeiten von Gips, Mörtel, Ziegeln und allen anderen Leichtbaustoffen eignet er sich gut. Er hat eine ziemlich große Schneidenbreite von bis zu 110 mm.

  • Hohlmeißel, Kanalmeißel oder Schlitzmeißel

Diese Art Meißel nehmen Sie zur Hand, wenn Sie Kanäle für Wasser- oder Gasleitungenaustemmen wollen. Auch Schlitze für elektrische Leitungen sind damit ein Kinderspiel. Lediglich an Marmor und Granit werden diese meißel scheitern und Sie müssen härtere Geschütze auffahren. Besonders der Kanalmeißel wird für die eher weicheren Werkstoffe hergenommen, da er vorgezogene Flügel hat. Ein Hohlmeißel hat eine leichte Kröpfung an der Schneide, so dass Sie die Tiefe Ihres Kanals oder Schlitzes besser halten können.

  • Stechbeitel

Der ganz normale Stechbeitel ohne besondere Formung ist perfekt für den Zimmermann. Schnelles Abtragen von Holz, wie beim Ausbrechen von alten Fensterrahmen können Sie mit ihm wunderbar erledigen.

Was sind SDS Meißel?

SDS steht für Spannen durch System. Das ist eine Steckmethode, die ursprünglich von Bosch als Steck-Dreh-Sitz entwickelt wurde. Es handelt sich dabei um ein Einstecksystem mit einem speziellen Bohrerschaft, der mit Nuten versehen ist. Dadurch wird ein schneller Wechsel von Bohrer, aber eben auch Meißeln und Stemmeisen gewährleistet, ganz ohne Werkzeug.

Weitere Sonderformen

  • Zahnmeißel

Der Vorteil des Zahneisens gegenüber dem Flachmeißel ist, dass durch die vielen kleinen Spitzen, die an der Schneide verteilt sind, die punktuelle Wirkung eines Spitzmeißels mit der des Flachmeißels kombiniert wird. Ihn können Sie besonders gut beim Abschlagen von Kacheln oder Steinplatten einsetzen, wenn die Oberfläche sowieso anschließend aufgeraut werden soll.

  • Fliesenmeißel

Mit ihm können Sie Fliesen noch viel besser abschlagen als mit dem Breitmeißel oder Spatmeißel, da er ergonomisch geformt  und die Spitze flacher ist und somit an den Fugen besser angesetzt werden kann. Sind die alten Fliesen erstmal entfernt, sollen doch sicher neue her, oder? Wie Sie diese am besten selbst verlegen und die richtigen finden, können Sie in unserem Handwerkerblog lesen.

4.66 / 5.00 of 561 theo-schrauben.de customer reviews | Trusted Shops
Unsere Hotline:
030 - 75 68 31 86
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung. (lesen)