Streifennägel

Streifennägel gehören zu den magazinierten Nägeln. Sie sind weit verbreitet und kommen häufig zum Einsatz. Es gibt sie in einer Vielzahl unterschiedlicher Ausführungen. Streifennägel werden mithilfe eines Streifennaglers verarbeitet. Streifennägel werden wegen ihres niedrigen Gewichtes gerne für Überkopfarbeiten, für Befestigungsarbeiten am Dach oder für Arbeiten an schwer zugänglichen

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 41 von 41

Stellen verwendet. Im Vergleich zu Coils enthalten die Streifen wesentlich weniger Nägel. Also werden natürlich auch weniger Nägel gleichzeitig in den Nagler eingelegt, was auch mit ein Grund für das geringere Gewicht ist. Auch der Nagler selber ist leichter als der Nagler für Coils, da er über einen einfacheren Zuführmechanismus verfügt. Streifennägel gibt es gewöhnlich in drei verschiedenen Verbindungsarten: papiergebunden, drahtgeschweißt und plastikgebunden. Meistens haben drahtgeschweißte und papiergebundene Nägel einen halbmondförmigen Kopf. Dadurch können die Nagelschafte aneinander liegen und es passen mehr Nägel auf einen Streifen.

Papiergebundene Streifennägel

Papiergebunde Streifennägel werden gerne in der Natur eingesetzt. Aufgrund der Verbindungsart ist es möglich, die Umgebung von anfallenden Verbindungsanfällen freizuhalten.

Drahtgeschweißte Streifennägel

Drahtgeschweißte Streifennägel eignen sich für den Einsatz in feuchten Umgebungen. Die drahtgeschweißte Bindung sorgt nämlich für mehr Festigkeit und eine höhere Widerstandsfähigkeit.

Plastikgebundene Streifennägel

Im Gegensatz zu papiergebundenen Nägel und drahtgeschweißten Nägeln, die über einen halbmondförmigen Kopf verfügen, haben plastikgebundene Nägel einen vollständig runden Kopf. Damit genug Platz für die runden Köpfe vorhanden ist, ist die Verbindung angewinkelt. Sie sind die beliebtesten Streifennägel im Baugewerbe, obwohl sie nur einen minimal besseren Halt haben, als die Nägel mit den hablmondförmigen Köpfen.

Unterschied zu Coil-Nägeln

Coils enthalten eine sehr hohe Anzahl an Nägeln. Das bietet den Vorteil, dass die Nachladezeit nur minimal ist. Die Anzahl der Nägel in den Coils ist abhängig von dem Durchmesser des Nagelkopfes. Bei einem Nagelkopfdurchmesser von 2,0 mm bis 2,2 mm sind im Coil 350 Nägel enthalten. Ein Coil enthält in der Regel 225 Nägel, wenn der Nagelkopfdurchmesser zwischen 2,5 mm und 3,1 mm liegt. Da Dachpappennägel über einen extra großen Kopf verfügen, sind in Dachpappennagel-Coils nur 120 Nägel enthalten.

 

Die vier wichtigen Elemente eines Nagels

Die vier wichtigen Elemente eines Nagels sind der Kopf, der Schaft, die Spitze, der Werkstoff beziehungsweise die Beschichtung. Die Kombination dieser Elemente bestimmt, für welche Befestigungsart der Nagel geeignet ist.

Nagelkopf

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Nagelköpfen. Besonderheiten sind dabei zum Beispiel Doppelkopfnägel oder Hakennägel. Der Doppelkopfnagel ist ein Stift mit zwei hintereinander liegenden Köpfen. Diese spezielle Kopfkonstruktion sorgt dafür, dass das Entnageln leichter geht. Der Hakennagel hat am Ende des Kopfes einen Haken, der zum schnellen Fixieren von Rohren im Mauerwerk oder zum Befestigen von Kappleisten dient.

Nagelschaft

Der Nagelschaft übernimmt den überwiegenden Teil des Haltens. Auch hier gibt es verschiedene Schafttypen. Es gibt den glatten Schaft, den Spiralschaft, den Ringschaft und den Schraubschaft.

Nagelspitze

Auch die Auswahl der passenden Nagelspitze ist elementar für das Gelingen einer Baukonstruktion. Die Meißelspitze ist die Standardspitze. Sie ist scharf und dringt schnell in Holz ein. Weitere Spitzenarten sind die Stumpfe Spitze, die Flache Spitze und die Nietspitze.

Werkstoff und Beschichtung

Nägel können aus blankem Stahl, beschichtetem Stahl, Aluminium und Edelstahl gefertigt sein.

Streifennägel bei Theo Schrauben

In unserem Shop bieten wir Ihnen eine große Auswahl an unterschiedlichen Streifennägeln an. So sind auch bestimmt für Ihr Bauvorhaben die passenden Streifennägel dabei.

Unsere Hotline:
030 - 75 68 31 86
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung. (lesen)